Koberner Uhlen Alte Reben Riesling tr. 2014 Lubentiushof

€ 19,00* € 25,33*/l

Degustationsnotiz:
Das Bouquet dieses trockenen Rieslings vom Weingut Lubentiushof duftet herbe nach grünen, pflanzlichen, kräuterigen Noten von Lorbeer und Basilikum über florale und erdige Töne bis hin zu süßlichen Aromen von Steinobst und kandierten Früchten. Am Gaumen mit einer feinen, reifen Säure und einer mineralischen Würze im Hintergrund. Hinzu kommen verhaltene Gerbstoffe und eine feine, saftige Frucht. Im Abgang wieder mit einer kräuterigen Würze und lange anhaltend.

Anmerkung:
Die Böden der terrassierten, nach Süden ausgerichteten Steillage Koberner Uhlen sind geprägt von rötlich-braunem Schiefer. Die Weine zeichnen sich durch eine gehaltvolle, mineralische Struktur aus. Das Winzerehepaar Andreas und Susanne Barth sind vor allem Experten für langsamen Riesling. Lubentiushof-Weine gären extrem lange, bis weit in den Sommer hinein. So entstehen ursprüngliche, langlebige Weine mit Charakter - und dies jedes Jahr aufs Neue. Beim Ausbau der Weine folgen die beiden einer Philosophie des Weglassens und setzen ganz auf die Unverbesserlichkeit der Natur. Vergoren werden die Moste spontan, also ausschließlich mit natürlichen Hefen. Seit Ende 2014 ist das Weingut Mitglied im Fair´n Green e.V. und unterstreicht damit ihren Anspruch vom nachhaltigen Weinbau.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu hellem Fleisch, Kalbsleber, Hühnerfilets in Sellerie-Gorgonzola-Soße.

Eigenschaften

Inhalt:
0,75 l
Rebsorte(n):
Riesling
Alkoholgehalt:
12,0 %vol
Trinktemperatur:
10-12
Weingut:
Lubentiushof
Weinbergslage(n):
Kobern - Uhlen
Anbauregion:
Mosel - Deutschland
Herkunftsland:
Deutschland
Allergene:
Enthält Sulfite
Verschluss:
Naturkorken
Weinart:
Weisswein
Geschmack:
Trocken
Hersteller/ Abfüller/ Importeur:
Lubentiushof - Kehrstr. 16 - 56332 Niederfell
Artikel-Nr.:
104110614E
Alle Artikel anzeigen

Lubentiushof

Andreas Barth ist vermutlich der reisefreudigste Moselwinzer überhaupt. Als Geschäftsführer des Saarweinguts von Othegraven übernimmt er seit 2010 für dessen Besitzer TV-Moderator Günther Jauch das Tagesgeschäft und die Vinifikation der Weine. Zusammen mit seiner Frau Susanne Barth führt er aber am anderen Ende des Anbaugebietes noch einen eigenen Betrieb. Der Lubentiushof verfügt über beinahe fünf Hektar an Anbaufläche, darunter Filetstücke in der unter Weinliebhaber geschätzten Gondorfer Gäns. Dort entstehen vor allem ursprüngliche, langlebige und kompromisslose Rieslinge mit individuellem Charakter. Ganz anders als die Othegraven-Gewächse, aber trotzdem unheimlich spannend.