Knipser

15 Artikel

Knipser

Über das Weingut:

Das Weingut Knipser zählt zu den herausragenden Weingütern Deutschlands. Im Norden der Vorderpfalz zwischen Grünstadt und Bad Dürkheim liegt die kleine Gemeinde Laumersheim. Dort ist seit 1876 das Weingut Knipser als Familienbetrieb ansässig. Da überrascht es jedoch, dass für die Familie alles in Südtirol begann. Hier liegen die Wurzeln der Familie, hier wird das Meraner Bürgergeschlecht im 16. Jahrhundert das erste Mal erwähnt. Ganz konkret war es Gaudenz Knipser, der in der Historie der Stadt Meran als Stadtbaumeister und Ratsmitglied verzeichnet ist. In diese Zeit kam die Familie Knipser auch zu ihrem Familienwappen, dass ihnen 1582 durch Erzherzog Ferdinand in Innsbruck verliehen wurde. Wann und warum genau die Ahnen schließlich nach Norden in die Pfalz zogen, ist heute unbekannt. In den 1980er Jahren sorgten dann die Brüder Werner und Volker Knipser mit ihren erstklassigen Rotweinen für Aufsehen. Sie zählen seither zu den Barrique-Pionieren des Landes, können aber auch aus weißen Rebsorten feinste Tropfen zaubern. Dabei bleiben Sie immer Bodenständig und beteuern: „Wir heben unsere Weine nicht auf den Thron, sondern stellen sie auf den Tisch“. Das Weingut Knipser ist seit 1993 Mitglied im Verband deutscher Prädikatswinzer (VDP) und Gründungsmitglied des Deutschen Barriqueforums. Seit 2005 ist Werners ältester Sohn Stephan Miteigentümer des Weinguts.

Region:

Die Pfalz ist nach Rheinhessen das zweitgrößte Anbaugebiet Deutschlands. Diese teilt sich in den nördlichen Bereich „Mittelhaardt/Deutsche Weinstraße“ und in den südlichen Teil „Südliche Weinstraße“ auf. Das Weingut Knipser befindet sich im nördlichen Teil in Laumersheim. In der Pfalz kommen viele günstige Faktoren zusammen um Weiß- und Rotweine von Weltniveau zu erzeugen. Zum einen bietet der imposante Pfälzer Wald einen einzigartigen Regen-Schatten, der wiederum mit nur wenig Niederschlag die Reben zu Höchstleistungen anspornt. Zum anderen zählt die Pfalz mit fast 2000 Sonnenstunden jährlich zu den wärmsten Anbaugebieten Deutschlands. Hinzu kommt, dass die Rheinebene, durch die sie einschließenden Gebirge, weitgehend vor extremen Kaltlufteinbrüchen geschützt ist.

Lagen und Geologie:

Die Weinberge der Familie Knipser befinden sich in Laumersheim, Großkarlbach und Dirmstein. Darunter in der VDP.Ersten Lage Laumersheimer Kappellenberg und in den VDP.Großen Lagen Laumersheimer Kirschgarten, Laumersheimer Steinbuckel, Dirmsteiner Mandelpfad und Großkarlbacher Im großen Garten. Mit fast 2000 Sonnenstunden im Jahr und einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge von unter 500 Liter/m² existiert dort ein ideales Weinbauklima - auch für anspruchsvolle, besonders Wärme liebenden internationale Rebsorten. Dazu sind die Löß- und Kalkmergelauflagen ideal für alle Rebsorten, die vom Körper leben und von gut gepufferter Säure profitieren.

Rebsorten:

Die fast 2000 Sonnenstunden jährlich bringen nahezu mediterranes Flair und beste Weinbaubedingungen, welche auch für französische Rotweinrebsorten herausragend sind. So haben im Weingut Knipser Rebsorten von Weltformat ein neues Zuhause gefunden. Gerade die Bordeaux Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot aber auch die französische Edelrebe Syrah steht bei Knipser fest verwurzelt im Portfolio. Hinzu kommt natürlich noch der Spätburgunder und die weißen Rebsorten Chardonnay, Grauburgunder, Riesling, Sauvignon Blanc und Weissburgunder.

Im Weinberg:

Werner Knipser formulierte mal, dass die besten Böden, Jahrgänge und Rebstöcke die besten Trauben liefern und dann erst der Kellermeister kommt. Diese besondere Wertschätzung für die Weinbergsarbeit ist ein Standbein der Philosophie des Hauses. Dafür werden zum Beispiel Erträge reduziert, Reifezeiten verlängert und per Hand gelesen. Insgesamt wird viel Arbeit in die Arbeit in den Weinbergen gesteckt. Alles wird der Qualität untergeordnet. Dabei aber auch immer wieder Neues ausprobiert. So verbindet das Weingut Knipser trotz seiner enormen Tradition auch immer die Moderne mit seinen Innovationen.

Im Keller:

Wie im gesamten Weingut, arbeiten auch im Keller zwei Generationen zusammen und verbinden Innovation mit Tradition. Zwar sind offiziell Stephan Knipser und Sven Ohlinger die Kellermeister des Hauses, aber sowohl Volker als auch Werner Knipser stehen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Ein Herzstück des Weinkellers der Familie Knipser ist der Barrique-Keller. Als Vorreiter in Deutschland setzten die beiden Brüder in den 1980er Jahren Barrique-Fässer zum Ausbau der Rotweine ein. Mit der Zeit kamen dann auch weiße Rebsorten wie Chardonnay in das Barrique. Jedes Jahr lagen-, sorten- und jahrgangstypische Weine mit Persönlichkeit zu erzeugen, das ist die Philosophie des Hauses. Ein wichtiges Element ist dabei auch, dass ein Teil der Weine erst nach ein paar Jahren Flaschenreife in den Verkauf kommt.  

Steckbrief:

Inhaber: Volker, Werner und Stephan Knipser
Kellermeister: Stephan Knipser, Sven Ohlinger
Region: Pfalz
Ort: Laumersheim
Rebfläche: 101 Hektar
Produktion: 400.000 Flaschen
Rebsorten: Chardonnay, Grauburgunder, Riesling, Sauvignon Blanc, Weissburgunder, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Spätburgunder, Syrah
Lagen: Mandelpfad (Dirmstein), Im großen Garten (Großkarlbach), Kapellenberg, Kirschgarten, Steinbuckel (alle Laumersheim)
Mitglied im VDP seit: 1993

Unter folgenden Link erfahren Sie mehr über das Weingut Knipser.

Im Norden der Vorderpfalz zwischen Grünstadt und Bad Dürkheim liegt die kleine Gemeinde Laumersheim. Dort ist seit 1876 das Weingut Knipser als Familienbetrieb ansässig. Dessen Weinberge befinden sich in den Weinbaugemeinden Laumersheim, Großkarlbach und Dirmstein. Insgesamt umfasst die gesamte Rebfläche des Guts 101 Hektar. Mit fast 2000 Sonnenstunden im Jahr und einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge von unter 500 Liter/m² existiert dort ein ideales Weinbauklima - auch für anspruchsvolle, besonders wärmeliebende internationale Rebsorten. Dazu sind die Löß- und Kalkmergelauflagen ideal für alle Rebsorten, die vom Körper leben und von gut gepufferter Säure profitieren.

Filter einblenden

Weinart

Standardwerte wiederherstellen

Rebsorte(n)

Standardwerte wiederherstellen

Preis €

Min
Max
Standardwerte wiederherstellen