Vajra

7 Artikel

Vajra

Im Mai 1968 während des Ausbruchs der Studentenproteste schließt sich der 15-jährige Aldo Vaira den jungen Demonstranten auf den Straßen Turins an. Als sein Vater den jungen Revolutionär entdeckt, schickt er ihn zum Schutz auf den Bauernhof der Großeltern. Wie sich herausstellen sollte: ein Glücksfall. Der junge Aldo verliebt sich in die Schönheit und Freiheit der Natur und entwickelt eine Vorliebe für die Landwirtschaft.

Im Jahr 1972 gründet Aldo das Weingut G.D. Vajra. Dieses ist nach seinem Vater Giuseppe Domenico benannt, der die Gründungspapiere des Weingutes unterzeichnen musste, da Aldo noch minderjährig war zu diesem Zeitpunkt. Die Kellerei befindet sich in Vergne, dem westlichen Teil des Barolo-Gebietes. Dort baut die Familie überwiegend die gebietstypischen Rebsorten Nebbiolo, Barbera und Dolcetto an. Zudem wurden noch Freisa, Pinot Nero und die weißen Sorten Moscato und Riesling gepflanzt. Seit den1980er Jahren ist auch Aldos Ehefrau Milena mit im Weingut eingebunden.

Aldo setzte dabei direkt von Beginn an auf naturnahe und ganzheitliche Anbaumethoden so wie auf eine moderne Kellertechnologie. Längere Mazerationszeiten und der Ausbau in Holzfässern aus Slowenien prägen die Weine des Hauses. So entstehen authentische und facettenreichen Weine von kühler Eleganz und eigenem Charakter.

Heute besitzt das Weingut etwa 60 Hektar, unter anderem in den Spitzenlagen Bricco delle Viole, Coste di Vergne, Fossati so wie La Volta und produziert im Jahr 350.000 Flaschen. Im Jahr 2009 übernahm Vajra zudem das Weinbergportfolio des traditionsreichen piomentisischen Betriebs Baudana in Serralunga d'Alba mit deren absoluten Spitzenlagen Baudana und Cerreta. Mit ins Weingut eingebunden sind inzwischen auch Milenas und Aldos drei Kinder

Hier finden Sie weitere Informationen über die Azienda Agricola G.D. Vajra.

Das Weingut G.D. Vajra wurde im Jahr 1972 von Aldo Vaira gegründet. Dieser war zu diesem Zeitpunkt erst 19 Jahre alt und somit noch minderjährig. Deshalb musste sein Vater Giuseppe Domenico die Gründungspapiere des Weingutes unterzeichnen, dessen Initialen dienten auch als Namenspate des Weingutes: G.D. Vajra. Heute besitzt das Weingut 60 Hektar im Piemont und ist ein reiner Familiebetrieb. Aldos Ehefrau Milena wurde in den 80er Jahren mit in den Betrieb eingebunden und die drei Kinder Giuseppe (1985), Francesca (1987) und Isidoro (1990) helfen heute ebenfalls fleißig mit das große Renommee des Hauses in die Welt zu tragen.

Filter einblenden

Preis €

Min
Max
Standardwerte wiederherstellen