Roger, Jean-Max

2 Artikel

Roger, Jean-Max

Nach vollendetem Önologie-Studium übernahm Jean-Max Roger im Jahr 1971 das Familienweingut. Dank seiner vorausschauenden Investitionen in die Weinberge und die Kellertechnik gehört das Weingut heute zu den Spitzenerzeugern der Region. Insgesamt besitzt die Familie Roger 26 Hektar an eigenen Weinbergen, welche sich in einer Höhe von 200 bis 400 Metern befinden. Die Böden dieser Region sind sehr steinig und kalkhaltig, da sie aus der Juraformation stammen. So entstehen sehr feine, fruchtige Weine. Knapp 70% der Weinanbaufläche sind mit Sauvignon Blanc und etwa 30% mit Pinot Noir bepflanzt. Ebenfalls besitzt die Familie in Menetou-Salon, der kleinen Nachbargemeinde von Sancerre, eigene Weinberge. Der dort angebaute Sauvignon Blanc findet dort einen ganz ähnlichen Boden vor und so entstehen ebenfalls komplexe Weine von hoher Qualität. Heute leitet Jean-Max Roger zusammen mit seinen beiden Söhnen Etienne und Thibaud das Weingut. Der dritte Sohn der Familie Xavier lebt seine Leidenschaft für Wein in der Südfranzösischen Region Languedoc-Roussillon aus.

Unter folgenden Link erfahren Sie mehr über das Weingut Jean-Max Roger.

Die Familie Roger stammt aus einer langen Ahnenreihe von Winzern - aus dem Dorf Bué im südlichen Sancerre-Gebiet. Die ersten Texte, die den Namen Roger erwähnen, stammen aus dem frühen 17. Jahrhundert. Im den frühern 1970er Jahren übernahm Jean-Max Roger von seinen Eltern das Weingut mit einer Fläche von etwa vier Hektar und erweiterte das Anwesen auf seine heutige Größe von zirka 26 Hektar. Seit dem Jahr 2004 wird er unterstützt von zwei seiner drei Söhne: Etienne und Thibault. Diese kamen auf das Weingut zurück, nachdem sie verschiedene berufliche Erfahrungen in ganz Frankreich und im Ausland gesammelt hatten.  Sein dritter Sohn Xavier lebt seine Leidenschaft für Wein in der Region Languedoc-Roussillon.

Filter einblenden

Preis €

Min
Max
Standardwerte wiederherstellen