Soligo

4 Artikel

Über das Weingut:

Soligo ist ein kleiner Ort in der italienischen Provinz Treviso (Venetien). Die Kellerei Colli del Soligo wurde im Jahr 1957 von einer Gruppe von 31 Winzern gegründet, die gemeinsam die Leidenschaft für die Rebsorte Prosecco und für ihr heimisches Anbaugebiet, die DOC Prosecco, teilen. Das Weingut liegt auf halbem Weg entlang der Strada del vino bianco (Weißen Weinstraße) zwischen Conegliano und Valdobbiadene. Zwischen wunderschönen und steilen Hügeln vulkanischen Ursprungs, welche eine Höhe von 300 bis 400 Meter über NN erreichen. Nur 50 Kilometer trennen das Weingut vom schönen Venedig. Die berühmte önologische Schule von Conegliano ist auch nur 10 Minuten entfernt. Die Weinkellerei entwickelte sich in den Folgejahren stetig weiter und die Mitgliederzahl stieg bis heute auf knapp 600 Winzer an bei einer Anbaufläche von etwa 1000 Hektar. Die Gesamtmenge des geernteten Traubenmaterials hat sich auf durchschnittlich 150.000 Doppelzentner pro Jahr stabilisiert. Etwa 60% der Gesamtproduktion werden in Flaschen abgefüllt und sowohl national als auch international vertrieben. Der Rest findet in großen Mengen seinen Absatz in der Region. Damit entspricht das Weingut den Anforderungen der Abfüller von Conegliano und Valdobbiadene. Alle Weine der Colli de Soligo, vor allem die Prosecco-Schaumweine, besitzen dabei einen eigenen individuellen Charakter, welche die Identität der Region und der Leidenschaft der Winzer entspricht.

Region:

Die Weinbauregion Venetien (ital.: Veneto) ist geographisch gesehen eine der vielfältigsten Anbauregion Italiens. Die Weinanbaugebiete Venetiens ziehen sich vom Gardasee an den Voralpen entlang bis zur Adria-Lagune nahe Venedig und weiter nordöstlich an die Grenze zum Friaul. Durch die Alpen von kalten Nordwinden geschützt, befinden sich die Weingärten oft in südlichen Hanglagen. Gut Dreiviertel der Produktion entfallen auf Rotwein, der Rest wird als Weißwein ausgebaut. An Bodenarten findet sich Moränenschotter am Gardasee, fruchtbare Äcker und Schwemmlandschotter in den Ebenen im westlichen Veneto und in den Voralpen überwiegend Dolomitenverwitterungsgestein. Mengenmäßig liegt Veneto ganz vorne im regionalen Vergleich Italiens. Die Rebfläche Venetiens umfasst ca. 75.000 Hektar und liefert so nach Apulien und Sizilien die drittgrößte Menge Wein des Landes.

Lagen und Geologie:

Die Weinberge der Colli de Soligo befinden sich um die Ortschaften Solighetto, Miane, Refrontolo, Montello, Piave und Farra di Soligo. Aus denen werden die Prosecco DOCG Valdobbiadene und Conegliano, Prosecco DOC Treviso sowie die stillen Weine mit der Ursprungsbezeichnung DOC Piave und IGT Marca Trevigiana gewonnen. Die Rotweine werden im Gebiet von Montello produziert.

Rebsorten:

Insgesamt zählt zu der Kellerei etwa 1000 Hektar Anbaufläche. Dabei macht mit etwa 85 Prozent die Rebsorte Glera (wie die Rebsorte Prosecco seit 2009 heißt) den Großteil der Erntemenge aus. Zudem werden die Sorten Pinot Grigio, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Merlot, Cabernet Franc & Sauvignon, Raboso und Pinot Nero angebaut.

Im Weinberg:

Heute kann die Cantina Soligo auf etwa 600 Winzer zählen, die Tag für Tag mit großer Sorgfalt und Hingabe ihre Weinberge pflegen und die Trauben in den Kellerbringen. Nur so kann das Team der Önologen mit einem hochwertigen Rohstoff arbeiten und Weine herstellen, die das Territorium widerspiegeln, mit einer anerkannten Identität und hoher Präzision. Dies gilt sowohl für die Schaumweine auf Prosecco-Basis als auch für die Weiß- und Rotweine.

Im Keller:

Dank der Arbeit im Weinberg kann sich das Team von Önologen leisten, traditionelle Weinbereitungsmethoden anzuwenden, die von einem hochmodernen Analyselabor und einer modernen Abfüllanlage unterstützt werden, um so die Besonderheit, Sicherheit und Qualität in jeder einzelnen Flasche zu gewährleisten. Währen die weißen Vertreter in Pieve di Soligo ausgebaut werden, werden die Rotweine im Gebiet von Montello produziert, wo sich ein Zentrum für die Weinlese befindet. Dort werden die Weine nach der Fassreifung  in Flaschen abgefüllt und vermarktet.

Steckbrief:

Inhaber: 600 Gesellschafter der Cantina Colli del Soligo Società Agricola Cooperativa
Vorsitzender Aufsichtsrat: Gianpietro Tittonel
Region: Venetien
Ort: Pieve di Soligo
Rebfläche: 1000 Hektar
Rebsorten: Chardonnay, Glera, Pinot Grigio, Sauvignon Blanc, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Nero, Raboso

Unter folgenden Link erfahren Sie mehr über die Cantina Colli del Soligo.

Filter einblenden