La Croix Boissée Cabernet Franc 2018 Bernard Baudry

€ 31,90* € 42,53*/l

Degustationsnotiz:
Der La Croix Boissée von Bernard Baudry ist ein Cabernet Franc in Reinkultur. In einem tiefen Rot fließt er ins Glas. Das intensive und vielschichtige Bouquet duftet herrlich nach Kirschen, dunklen Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren, Paprika, Anis, Pfeffer, Leder, Tabak, Veilchen und frischen Kräutern. Am Gaumen unglaublich weich, saftig, frisch und mit einer kräuterigen Mineralität. Der Körper ist voll, dicht, kräftig und mit schöner Tiefe. Zudem mit wunderbar eingebundenen Tanninen und seidiger Eleganz. Ein lange anhaltender Abgang, der ewig scheint anzuhalten, vollendet diesen Trinkgenuss.

Anmerkung:
Die Rebstöcke für diesen Cabernet Franc La Croix Boissée der Domaine Bernard Baudry wachsen auf stark kalkigen Böden, welche zu kleinen Anteilen mit Kies und Ton verschnitten sind. Die Weinberge sind nach Süden asugerichtet, so dass die Trauben für den La Croix Boissée sehr intensiv der Sonne ausgesetzt sind. In der Philiosophie von Bernard Baudry ist die Qualität eines Weines eng mit der Arbeit im Weinberg verbunden. Laut dem Winzer darf diese Arbeit allerdings nicht in einer zu starken Einflussnahme ausarten. Diese muss anstelle dessen respektvoll die Eigenschaften des jeweiligen Terroirs betonen und diese zur Entfaltung kommen lassen. Die Lese der Trauben findet ausschließlich per Hand statt. Im Weinberg werden die geernteten Früchte direkt sortiert. Nur mit Hilfe der Schwerkraft wird das Lesegut in die Kellerräume abgelassen, so dass die Trauben möglichst wenig Stress ausgesetzt sind. Eine ganz leichte Beigabe von Sulfiten wird dem Traubengut jedoch hinzugefügt. Zudem werden die geernteten Früchte aus den verschiedenen Terroirs strikt von einander getrennt gehalten. Die Fermentation in Eichenholzfässern dauert 20 Tage. Hierbei werden ausschließlich natürliche Hefen verwendet, die in Trauben enthalten oder die natürlich im Weingut vorhanden sind. Anschließend darf der Wein für 12 bis 14 Monate in Eichenholzfässern reifen. Die Abfüllung auf die Flasche findet ohne Filtration statt im Januar, zwei Jahre nach der Ernte der Trauben statt.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu Schmorbraten, gegrillten Steaks oder klassischer französischer Küche.

Eigenschaften

Inhalt:
0,75 l
Rebsorte(n):
Cabernet Franc
Alkoholgehalt:
14,0 %vol
Trinktemperatur:
16-18
Weingut:
Baudry, Bernard
Anbauregion:
Loire - Frankreich
Herkunftsland:
Frankreich
Allergene:
Enthält Sulfite
Verschluss:
Naturkorken
Weinart:
Rotwein
Geschmack:
Trocken
Hersteller/ Abfüller/ Importeur:
Bernard Baudry - Coteau de Sonnay 9 - 37500 Cravant Les Coteaux - Frankreich
Artikel-Nr.:
309530418
Alle Artikel anzeigen

Baudry, Bernard

Die Rebsorte Cabernet Franc soll im 11. und 12. Jahrhundert zuerst von Mönchen in der Region um Bordeaux gepflanzt worden sein. Heutzutage findet man die Sorte auch unter den Synonymen Breton oder Berton rund um die Loire. Der Ursprung dieser Namen kommt daher, weil damals die Weine dieser Rebsorte durch die Bretagne nach England verschickt wurden: So genossen die Engländer ihren Cabernet Franc unter dem Namen vin breton. Im 16. Jahrhundert lies der Autor Rabelais seinen Charakter Gargantua sagen: "Mit diesem guten bretonischen Wein meine ich nicht, dass dieser in der Bretagne wächst, sondern in der wunderschönen Region von Verron." Mit Verron oder Véron meinte er das Gebiet zwischen den beiden Flüssen Loire und Vienne - das Herz der Appellation Chinon. Cabernet Franc ist die einzige rote Sorte, die in den Appellationen von Bourgueil, St-Nicolas-de-Bourgueil, Saumur-Champigny und Chinon verwendet werden darf.