Pinot Noir* tr. 2018 Holger Koch

€ 23,00* € 30,67*/l

Degustationsnotiz:
In einem zarten Kirschrot mit hagebuttenfarbenen Tönen fließt dieser Pinot Noir von Holger Koch ins Glas. Das herrliche Bouquet duftet animierend und fein nach Sauerkirschen, Johannisbeeren, Erdbeeren, Himbeeren und frischen Kräutern. Am Gaumen sehr fein, elegant, saftig, filigran, mit schönem Körper und wunderbar eingebundenem Tannin. Zudem besticht dieser Rotwein durch seine Raffinesse und einem nicht enden wollenden Nachhall.

Anmerkung:
Zusammen mit seiner Frau Gabriele Engesser bewirtschaftet Holger Koch sein über acht Hektar großes Weingut am Kaiserstuhl in Baden. Die Familie Koch ist bereits seit Generationen im Weinbau tätig, so wundert es nicht, dass der Winzerspross nach Lehrjahren in Frankreich und als Kellermeister bei Franz Keller im Jahr 1999 das elterliche Weingut übernahm. Der Familienbetrieb hat sich als Ziel gesetzt lebendige, authentische und eigenständige Burgunderweine zu vinifizieren. So werden ausschließlich Reben verwendet, die kleine Trauben, kleine Beeren aber außergewöhnlich intensive Aromen bringen. Im Weinberg wird auf Begrünungseinsaaten, organische Düngung und der Verzicht auf Herbizide gesetzt, damit der Boden seine Lockerheit und Lebendigkeit behält. So entstehen Weine mit Finesse und Trinkvergnügen auf höchsten Niveau.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu Ochsenschwanz, Österreichischer Jungfernbraten, Pfifferlinge, mittelkräftigem Käse und pfeffrigem Pferdefleisch.

Eigenschaften

Inhalt:
0,75 l
Rebsorte(n):
Pinot Noir
Alkoholgehalt:
13,0 %vol
Trinktemperatur:
16-18
Weingut:
Koch, Holger
Anbauregion:
Baden - Deutschland
Herkunftsland:
Deutschland
Allergene:
Enthält Sulfite
Verschluss:
Naturkorken
Weinart:
Rotwein
Geschmack:
Trocken
Hersteller/ Abfüller/ Importeur:
Holger Koch - Mannwerk 4 - 79235 Vogtsburg-Bickensohl
Artikel-Nr.:
101330618
Alle Artikel des Winzers anzeigen

Koch, Holger

Holger Koch wurde bereits mit Winzergenen geboren, da seine Familie seit Generationen am Kaiserstuhl Rebbau praktiziert. Im Jahr 1999 gründete er zusammen mit seiner Frau Gabrielle Engesser das gemeinsame Weingut im badischen Bickensohl am Kaiserstuhl. Die beiden übernahmen das elterliche Weingut und begannen eigenständig auf einer zu Beginn kleinen Fläche Weiss-, Grau- und Spätburgunder anzubauen. Für die Rotweine werden vor allem französische Pinot Noir-Klone verwendet. Die Rebfläche ist mittlerweile auf über acht Hektar angewachsen. Der Kaiserstuhl, das Mittelgebirge am Oberrhein zählt zu den wärmsten Regionen Deutschlands, ist ein idealer Standort für den Anbau der anspruchsvollen Burgunderreben. Die Lagen des Weingut Holger Koch in Bickensohl liegen am südwestlichen Kaiserstuhl. In einer leicht erhöhten Lage auf etwa 350 Meter über dem Meeresspiegel erhalten die Trauben zum einen genügend Sonnenstunden und zum anderen sorgen die Nächte für eine abmildernde Kühle. So entstehen authentische Weine mit vielschichtiger und finessenreicher Charakteristik.