La Rosé de Manincor Cuvée Rosé 2013 Manincor

€ 19,90* € 26,53/l*

Degustationsnotiz:
Im Glas zeigt sich dieser wunderschöne, trockene Rosé aus dem Hause Manincor lachsfarben. Das frische Bouquet offenbart einen zarten und animierenden Duft nach Himbeeren und Kirschen. Am Gaumen sehr fruchtig nach roten Beeren, dazu saftig, cremig, lang anhaltend und mit zarten Tannin. Der Abgang zeigt sich mineralisch-fruchtig.

Anmerkung:
Dieser Rosé besteht aus den Rebsorten Lagrein, Merlot, Cabernet Franc, Pinot Nero, Petit Verdot, Tempranillo und Syrah und stammt von den besten Rotweinlagen in Manincor und am Seehof. Die Südosthänge liegen auf 250 Metern Meereshöhe und sind von kräftigen Lehmböden, von Kalkschotter und anderen Gletschergesteinsablagerungen durchzogen. Beim La Rosé de Manincor wird der Saftauszug aus den besten Rotweinchargen im jeweiligen Jahr verwendet. So verändert sich die Sortenzusammensetzung und der Charakter jedes Jahr ein wenig. Der Saftabzug erfolgt nach 24-stündiger Maischestandzeit und der Most vergärt in Holzfässern, zum Teil spontan mit traubeneigenen Hefen. Während der fünfmonatigen Holzfassreife auf der Feinhefe verfeinerten sich Aroma und Geschmack.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu gewürzten Vorspeisen, gebratenem und geräuchertem Fisch, sowie weißem und gegrilltem Fleisch.

Eigenschaften

Inhalt:
0,75 l
Rebsorte(n):
Lagrein, Merlot, Cabernet, Pinot Noir, Petit Verdot, Tempranillo, Syrah
Alkoholgehalt:
13,0 %vol
Trinktemperatur:
10-12
Weingut:
Manincor
Anbauregion:
Südtirol - Italien
Herkunftsland:
Italien
Allergene:
Enthält Sulfite
Verschluss:
Naturkorken
Weinart:
Rosé
Geschmack:
Trocken
Hersteller/ Abfüller/ Importeur:
Manincor - St. Josef am See 4 - 39052 Kaltern - Italien
EAN:
8032628634970
Alle Artikel des Winzers anzeigen

Manincor

Inmitten der sanft abfallenden Hügel oberhalb des Kalterer Sees liegt der historische Ansitz „Tenuta Manincor“, welcher 1608 von Hieronymus Manincor zu Ehrenhausen erbaut wurde. Als Michael Graf Goess-Enzenberg 1977 die Tenuta übernahm, entwickelte sie sich diese von einem der größten Traubenlieferanten Südtirols zu einem eigenständigen Weingut. In der Folge dessen wurde die ehrwürdige Anlage 2004 um die architektonische Meisterleistung eines unterirdischen, hochmodernen Weinkellers erweitert - erbaut nach allen nur erdenklichen ökologischen sowie energietechnischen Erkenntnissen. Heute gehört Manincor durch seine eigenständigen Weine mit Persönlichkeit zweifellos zu den „Kultweingütern“ Italiens sowie zur internationalen Elite. Seit dem Jahrgang 2009 ist Manincor nach den EU-Biorichtlinien sowie nach Demeter biodynamisch zertifiziert.