RdP Spätburgunder tr. 2013 Knipser

€ 110,00* € 146,67*/l

Degustationsnotiz:
Was für ein Spätburgunder! Das Bouquet duftet kräftig nach dunklen Kirschen, reifer Pflaume, Rosinen, feinster Schokolade und einen Hauch Vanille. Am Gaumen sehr konzentriert. Dazu fleischig mit samtigem Schmelz, dichter Frucht und wunderbarer Tiefe und Fülle. Diese werden unterstützt durch eine feine Würze mit toastigen Röstnoten und schöner Mineralität. Insgesamt sehr komplex, vielschichtig und einem tollen, langen Abgang. Einfach nur ein grandioser Rotwein.

Anmerkung:
Der Spätburgunder "Reserve du Patron" (RdP) wurde erstmals mit dem Jahrgang 2009 produziert. Dieser Rotwein bleibt nur den allerbesten Spätburgunder-Jahrgängen vorbehalten. Das Lesegut stammt aus nicht näher definierten Spitzenlagen aus selbst selektioniertem Pflanzgut der besten Spätburgunder-Rebstöcke. Genau wie die Spätburgunder-Reserve reift dieser Wein einige Jahre auf der Flasche bevor er 5 Jahre nach der Ernte zum Verkauf freigegeben wird. Bereits der erste Jahrgang 2009 belegte beim Gault Millau gemeinsam mit Weinen der Kollegen Becker und Huber den ersten Platz als bester Spätburgunder Deutschlands.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu Rehrücken in Sherrysoße, kurzgebratenem Rindfleisch oder kräftigem Käse.

Eigenschaften

Inhalt:
0,75 l
Rebsorte(n):
Spätburgunder
Alkoholgehalt:
13,5 %vol
Trinktemperatur:
16-18
Weingut:
Knipser
Anbauregion:
Pfalz - Deutschland
Herkunftsland:
Deutschland
Allergene:
Enthält Sulfite
Verschluss:
Naturkorken
Weinart:
Rotwein
Geschmack:
Trocken
Hersteller/ Abfüller/ Importeur:
Knipser - Hauptstr. 47 - 67229 Laumersheim
Artikel-Nr.:
100330813
Alle Artikel des Winzers anzeigen

Knipser

Im Norden der Vorderpfalz zwischen Grünstadt und Bad Dürkheim liegt die kleine Gemeinde Laumersheim. Dort ist seit 1876 das Weingut Knipser als Familienbetrieb ansässig. Dessen Weinberge befinden sich in den Weinbaugemeinden Laumersheim, Großkarlbach und Dirmstein. Insgesamt umfasst die gesamte Rebfläche des Guts 101 Hektar. Mit fast 2000 Sonnenstunden im Jahr und einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge von unter 500 Liter/m² existiert dort ein ideales Weinbauklima - auch für anspruchsvolle, besonders wärmeliebende internationale Rebsorten. Dazu sind die Löß- und Kalkmergelauflagen ideal für alle Rebsorten, die vom Körper leben und von gut gepufferter Säure profitieren.