Folle Blanche

Folle Blanche (auch bekannt als Piquepoul oder Picpoule) ist eine weiße Rebsorte, die traditionell in der Cognac-Region in Frankreich angebaut wird. Die Sorte ist bekannt für ihren hohen Säuregehalt und ihren niedrigen Alkoholgehalt. Die Trauben reifen früh und neigen dazu, anfällig für Krankheiten wie Mehltau zu sein. Die Weine, die aus Folle Blanche hergestellt werden, können fruchtig und blumig sein, oft mit Zitrus- und Blütenaromen. Sie neigen dazu, lebhaft und frisch zu sein, was sie für die Herstellung von Cognac bzw. Armagnac mit einem gewissen Alterungspotenzial interessant macht.

Sie war lange Zeit eine der Hauptsorten für die Herstellung von Cognac, hat aber in den letzten Jahrzehnten etwas an Bedeutung verloren. Infolge von Reblaus-Epidemien Ende des 19. Jahrhunderts und der Anfälligkeit für Krankheiten wurde ihr Anbau stark reduziert. Heute ist sie nur noch in geringerem Umfang in der Cognac-Produktion vertreten, während Ugni Blanc die dominierende Rebsorte geworden ist. Trotz ihres Rückgangs bleibt die Folle Blanche aufgrund ihrer geschmacklichen Eigenschaften und ihres historischen Beitrags zur Cognac-Herstellung von Interesse und einige Hersteller verwenden sie immer noch in bestimmten Cuvées oder für experimentellere Brände.