Calatayud

2 Artikel

Das Weinanbaugebiet Calatayud ist etwa 6000 Hektar groß und liegt zentral im Nordosten Spaniens in der Provinz Saragossa. Seit 1990 besitzt das Anbaugebiet DO-Status. Die Rebstöcke wachsen in den Tälern des Ebro und dessen Nebenflüssen in einer Höhe zwischen 500 und 1000 Metern. Das Klima ist kontinental geprägt mit großen Tag-Nach-Unterschieden, welches die Traubenqualität signifikant hebt. Der Untergrund dort besteht überwiegend aus tonigem Kies, Kalkmergel und ein bisschen Schiefer. Die wichtigste rote Rebsorte ist Garnacha vor Mazuela und Tempranillo. Insgesamt besitzt die Rotweinbereitung einen höheren Stellenwert als die Weissweinbereitung in der Region. Jedoch werden auch weiße Weine aus den Rebsorten Macabeo, Malvasia, Moscatel oder Garnacha Blanca vinifiziert.

Filter einblenden