Piesporter Goldtröpfchen Riesling feinherb 2020 Ansgar Clüsserath

€ 15,90* € 21,20*/l

Degustationsnotiz:
Im Glas präsentiert sich der feinhebe Riesling vom Weingut Ansgar Clüsserath in einem hellen ZItronengelb. Das fantastische Bouquet erinnert an reife, exotische Früchte wie zum Beispiel Mango, Papaya und Melone. Hinzu kommen Noten von Weinbergspfirsich, Orange, Zitrone, Erdbeeren und Minze. Die Säure ist sehr gut eingebunden und in schöner Balance mit der Restsüße. Diese stellt bereits in jugendlichem Alter zungänglichen Mineralität die notwendige Fruchtfülle entgegen. Im Abgang kraftvoll und breit.

Anmerkung:
Durch die optimalen Reifebedingungen in der welbekannten Mosel-Südlage Piesporter Goldtröpfchen entsteht ein in klassischer und traditioneller Weise hergestellter Mosel-Riesling, der einen Hauch dezenter Restsüße besitzt. Bereits nach kurzer Reifezeit auf der Flasche bestechen die Weine aus dem Goldtröpfchen durch eine offene Fruchtaromatik. Aber auch nach längerer Reifezeit entwickeln sich die Weine hin zu einer immer komplexeren Aromatik. Die Trauben für diesen Wein werden von Hand gelesen und schonend gepresst. Dies ist die Ausgangsbasis für die hohe Qualität der Weine. Die spontante Vergärung mit natürlichen Hefen findet im klassischen Holzfaß (Fuder) statt. Danach liegt der Wein bis Mai auf der Hefe.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu Sushi, frischem Fisch oder einer Käseplatte.

Eigenschaften

Inhalt:
0,75 l
Rebsorte(n):
Riesling
Alkoholgehalt:
10,0 %vol
Trinktemperatur:
10-12
Weingut:
Clüsserath, Ansgar
Weinbergslage(n):
Piesport - Goldtröpfchen
Anbauregion:
Mosel - Deutschland
Herkunftsland:
Deutschland
Allergene:
Enthält Sulfite
Verschluss:
Naturkorken
Weinart:
Weisswein
Geschmack:
Feinherb
Hersteller/ Abfüller/ Importeur:
Ansgar Clüsserath - Spielesstr. 4 - 54349 Trittenheim
Artikel-Nr.:
100712420
Alle Artikel des Winzers anzeigen

Clüsserath, Ansgar

Im Weingut Ansgar Clüsserath wird zu fast 100 Prozent Riesling angebaut. Die hochwertige, weiße Rebsorte vermag es in besonderer Weise, die mineralischen Eigenarten des Mosel-typischen Schieferbodens optimal abzubilden. Eine fruchtige Aromatik in Verbindung mit deutlicher Säure lassen Spielraum für die Abbildung der individuellen Strukturen des Bodens, die je nach Bodenformation in Form von salzartigen Nuancen dem Wein Tiefe und Komplexität verleihen. So unterscheiden sich die jeweiligen Einzellagen des Weinguts nicht nur durch ihre unterschiedliche Ausrichtung und den Grad der Steillage; hinzu kommen die verschiedenen Bodenvariationen, die den Weinen der verschiedenen Einzellagen mal Körper, Fülle und Frucht, mal Frische, Mineralität und Biss verleihen.