Saar Riesling Kabinett feinherb 2021 Willems-Willems

€ 9,90*

Degustationsnotiz:
Der Riesling Kabinett feinherb von Willems-Willems zeigt sich im Glas in einem strahlenden Zitronengelb. Fruchtig in der Nase mit Aromen von Apfel, Birne, Pfirsich, Aprikose, Nektarine, Zitrone und zarte Anklänge exotischer Früchte. Auf der Zungenspitze mit schöner Fruchtsüße, die sofort durch die animierende Säure ausgeglichen wird. Sehr klar, fein und mit schöner Mineralität. Insgesamt herrlich frisch und anregend süffig.

Anmerkung:
Der Sonnenschirm auf dem Etikett lässt es erahnen: Dieser Riesling ist wie gemacht für die warmen, unbekümmerten Tage. Die Rebstöcke für den Kabinett vom Weingut Willems-Willems wachsen in verschiedenen Lagen des Konzer Tälchens. Die Böden dort bestehen überwiegend aus Schiefer. Die Trauben werden per Hand gelesen und selektioniert, so dass ausschließlich reifes und gesundes Lesematerial in den Keller kommt. Nach einer Ganztraubenpresse wird der Most unter kontrollierten Temperaturen im Edelstahltank vergoren. Dabei wird viel Wert auf eine langsame Gärung gelegt, so dass die Aromen bewahrt bleiben. Im Anschluss ruht der Wein auf der Feinhefe, so dass er sich stabilisieren und seine mineralische Struktur entwickeln kann.

Speisenempfehlung:
Schmeckt am besten zu asiatischer Küche, Schalentieren oder Weichkäse mit Feigensenf.

Eigenschaften

Inhalt:
0,75 l
Rebsorte(n):
Riesling
Alkoholgehalt:
9,0 %vol
Trinktemperatur:
10-12
Weingut:
Willems-Willems
Anbauregion:
Saar - Deutschland
Herkunftsland:
Deutschland
Allergene:
Enthält Sulfite
Verschluss:
Drehverschluss
Weinart:
Weisswein
Geschmack:
Feinherb
Hersteller/ Abfüller/ Importeur:
Weingüter Willems & Hofmann - Vor dem Klopp 4 - 55437 Appenheim
EAN:
4260150440347
Alle Artikel des Winzers anzeigen

Willems-Willems

Das Familienweingut Willems-Willems befindet sich in Konz Oberemmel, südlich von Trier, nahe dem Zusammenschluss von Saar und Mosel. Carolin Hofmann (geborene Willems) leitet zusammen mit ihrem Ehemann Jürgen das sieben Hektar große Weingut bereits in der fünften Generation. Jürgen Hofmann ist ebenfalls Winzer und führt das elterliche Weingut Hofmann in Rheinhessen. Um diesen Spagat zwischen Saar und Rheinhessen zu meistern, erhalten die beiden Unterstützung von Weingutsleiter Miguel Louro. Der Portugiese ist ein Liebhaber des Rieslings in all seinen Facetten und ein Liebhaber des Terroirs an der Saar. Zu den beiden Weingütern gesellt sich zudem noch das Schaumweinprojekt Fritz Müller. Ein Wortspiel aus Frizzante und Müller-Thurgau, da es sich hierbei um Perlweine aus der Rebsorte Müller-Thurgau handelt.