Philia Sauvignon Blanc tr. 2020 Villa Wolf

€ 10,90* € 14,53*/l

Degustationsnotiz:
In einer leuchtend gelben Farbe mit zarten grünen Reflexen fließt der reinsortige Sauvignon Blanc der Villa Wolf ins Glas. Eine fruchtige Aromatik von Stachelbeeren, grünem Apfel, Kernobst, Kiwi, Limette und frischem Gras spielen in der Nase und auf der Zunge. Am Gaumen weich, kühl, elegant mit animierender Säure, die dem Weisswein eine schöne Frische verleiht.

Anmerkung:
In der Kollektion La Phamilia vom Weingut Villa Wolf geht es ums Holz: neu, alt, groß, klein, Akazie, Eiche, francais, american oder pfälzisch. Das Rotweincuvée Phaia, umgangssprachliches Wort für "Die Drecksau", wird in französischer, ungarischer und amerikanischer Eiche gereift. Dabei werden sowohl Barrique (225 Liter Volumen) als auch Demi-Muid (150 Liter Volumen) verwendet. Hingegen erhält die Philia aus Sauvignon Blanc ihre edle Struktur von der Akazie. Der Philius, ein für zwölf Monate in Doppelstückfässern aus Eiche und Akazie gereifter Riesling, kompletiert das Trio.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu gegrilltem und geräucherten Fisch, Quiche mit Sommergemüse oder Ziegenkäse.

Eigenschaften

Inhalt:
0,75 l
Rebsorte(n):
Sauvignon Blanc
Alkoholgehalt:
11,5 %vol
Trinktemperatur:
10-12
Weingut:
Villa Wolf
Anbauregion:
Pfalz - Deutschland
Herkunftsland:
Deutschland
Allergene:
Enthält Sulfite
Verschluss:
Kunstkorken
Weinart:
Weisswein
Geschmack:
Trocken
Hersteller/ Abfüller/ Importeur:
Villa Wolf - Weinstrasse 1 - 67157 Wachenheim
Artikel-Nr.:
104411220E
Alle Artikel des Winzers anzeigen

Villa Wolf

Vor fast zwei Jahrhunderten klassifizierte die Königlich Bayerische Regierung, in deren Herrschaftsgebiet die Kurzpfalz zum damaligen Zeitpunkt lag, die Weinberge in Wachenheim und Forst. An der Verlässlichkeit dieser Bewertung hat sich seither nichts geändert. Jene Lagen, die seinerzeit am höchsten einzuschätzen waren, bringen heutzutage ebenfalls noch Weine hervor, die zu den größten der Pfalz zählen. Deshalb hat die Villa Wolf die Königlich Bayerische Klassifikation von 1828 übernommen und erzeugt heute aus jeder dieser Großen Lagen nur noch einen trockenen Wein, in dem das unverwechselbare Terroir dieser Lage konzentriert ist.