Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

Zurück - Weissweine

Markus Molitor -Haus Klosterberg- Riesling tr. 2019

Artikel-Nr.: 100610419
Zum Vergrößern das Bild anklicken Zum Vergrößern über das Bild fahren
  • Markus Molitor -Haus Klosterberg- Riesling tr. 2019

    Artikel-Nr.: 100610419

  • € 9,90 / 0,75 Liter

    inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten

  • RIESLING -HAUS KLOSTERBERG- TROCKEN, DEUTSCHLAND, MOSEL, MARKUS MOLITOR

    Degustationsnotiz:
    In einem hellen Zitronengelb fließt der trockene Riesling Haus Klosterberg von Molitor ins Glas. In der Nase mit Noten von Mirabellen, Pfirsich, Aprikose, Grapefruit, Birne, ein Hauch von Cassis, frischen Kräutern und Heu. Auf der Zunge mit einer für die Mosel typischen Schiefermineralität. Die Säure ist gut integriert und verleiht dem Wein eine gewisse Leichtigkeit und Frische. Im Mund sehr elegant, schlank und mit großer Präzision. Hinzu kommt eine sehr klare Frucht und ein mineralischer Abgang.

    Anmerkung:
    Selbst die Basisweine von Markus Molitor aus der Linie Haus Klosterberg sind mehr als überzeugend. Zu der zählt neben dem Pinot Blanc, dem Rosé und dem Pinot Noir dieser Riesling. Die Trauben für diesen Wein reifen in verschiedenen Lagen der Mittelmosel. Der Untergrund besteht aus einem steinreichen, feinen und nicht zu trockenen Schieferboden. 100% gesundes Traubengut wurde sanft gemahlen und mehrere Stunden auf den aroma- und mineralstoffreichen Beerenschalen mazeriert. Danach wurde der Most langsam und sehr kühl spontan vergoren, so dass sich die fruchtigen Aromen des Weins voll entwickeln konnten. Ein schonender Ausbau des Weines im Edelstahltank mit langem Hefelager folgte der Vergärung, so dass sich ein perfekt ausbalancierter Weisswein entwickeln konnte.

    Speisenempfehlung:
    Passt am besten zu Pasta mit Meeresfrüchten, Tafelspitz mit Meerrettich oder Spargelrisotto.

Produktbeschreibung

RIESLING -HAUS KLOSTERBERG- TROCKEN, DEUTSCHLAND, MOSEL, MARKUS MOLITOR

Degustationsnotiz:
In einem hellen Zitronengelb fließt der trockene Riesling Haus Klosterberg von Molitor ins Glas. In der Nase mit Noten von Mirabellen, Pfirsich, Aprikose, Grapefruit, Birne, ein Hauch von Cassis, frischen Kräutern und Heu. Auf der Zunge mit einer für die Mosel typischen Schiefermineralität. Die Säure ist gut integriert und verleiht dem Wein eine gewisse Leichtigkeit und Frische. Im Mund sehr elegant, schlank und mit großer Präzision. Hinzu kommt eine sehr klare Frucht und ein mineralischer Abgang.

Anmerkung:
Selbst die Basisweine von Markus Molitor aus der Linie Haus Klosterberg sind mehr als überzeugend. Zu der zählt neben dem Pinot Blanc, dem Rosé und dem Pinot Noir dieser Riesling. Die Trauben für diesen Wein reifen in verschiedenen Lagen der Mittelmosel. Der Untergrund besteht aus einem steinreichen, feinen und nicht zu trockenen Schieferboden. 100% gesundes Traubengut wurde sanft gemahlen und mehrere Stunden auf den aroma- und mineralstoffreichen Beerenschalen mazeriert. Danach wurde der Most langsam und sehr kühl spontan vergoren, so dass sich die fruchtigen Aromen des Weins voll entwickeln konnten. Ein schonender Ausbau des Weines im Edelstahltank mit langem Hefelager folgte der Vergärung, so dass sich ein perfekt ausbalancierter Weisswein entwickeln konnte.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu Pasta mit Meeresfrüchten, Tafelspitz mit Meerrettich oder Spargelrisotto.

Details

Inhalt: 0,75 Liter

Rebsorte(n): Riesling

Alkoholgehalt: 11,5 %vol

Trinktemperatur: 10-12 °C

Weingut: Molitor, Markus

Weinbergslage(n): Zeltingen - Haus Klosterberg

Anbauregion: Mosel

Herkunftsland: Deutschland

Allergene: Enthält Sulfite

Verschluss: Naturkorken

Aus der Rubrik: Weisswein

Geschmack: Trocken

Hersteller/Abfüller/Importeur: Markus Molitor - Haus Klosterberg 1 - 54470 Bernkastel-Wehlen

Zahlarten: PayPal, Kreditkarten (Visa, MasterCard), Rechnung, Vorkasse

Versandkosten: 6,90€ mit UPS; Bestellungen ab 75€: Versandkostenfrei

Lieferzeit: Bestellungen bis 12 Uhr werden noch am selben Werktag mit UPS versendet.

Top
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×