<link rel="stylesheet" href="/static/css/nojs.css" media="all">

Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Gesamtpreis: € 0,00*

Zum Warenkorb



Felsina17 Artikel


Geschichtsbewusste Menschen könnten angesichts der reichen Historie von Fèlsina in Andachtshaltung verfallen: schon der Name ist etruskischen Ursprungs, und es verging kaum ein Jahrhundert ohne eine rühmliche Bemerkung zu Fèlsina in den Geschichtsbüchern. Im Mittelalter lobte man die Gastfreundschaft, die Kirche spielte ihre Rolle und dann das noble Adelsgeschlecht der Busatti aus Florenz. Im Jahr 1966 kaufte Dominic Poggiali das Weingut Fèlsina. In dieser Zeit mussten die italienischen Winzer der Toskana hart kämpfen, um sich am Markt zu etablieren. Besonders der Chianti-Wein aus der Toskana überschwemmte Deutschland und genoss den schlechten Ruf als dünner, billiger und einfacher Schluckwein. Dominic Poggiali lies sich davon jedoch nicht abschrecken. In einem Zeitraum von nur wenigen Jahren wuchs der Gesamtbestand seiner Weingärten sogar auf 40 Hektar an. Zudem investierte er in eine moderne Kellerausstattung und strukturierte die Organisation grundlegend um. Er erweiterte das Weingut noch einmal, indem er zusätzlich das Castello di Farnetella und die Azienda Agricola Pagliarese erwarb.

Seit Mitte der 80er Jahre gehört die Fattoria di Fèlsina in Castelnuovo Berardenga an den südlichen Ausläufern des Anbaugebiets zu den unbestrittenen Stars des Chianti Classico. Giuseppe Mazzocolin, der seit den 1970er Jahren der Leiter der Fattoria di Fèlsina ist und sein Önologe Franco Bernabei gingen von Anfang an einen anderen Weg als viele Chianti-Winzer und setzten in erster Linie auf die Sangiovese-Rebe, von der bisher rund 30 verschiedene identifiziert werden konnten, unter anderem noch sehr alte besondere Klone, die im restlichen Chianti-Gebiet in Zuge der Massenproduktion in den 60er Jahren durch ertragreichere Sorten ersetzt worden waren. Aus diesen Klonen werden mit dem Chianti Classico "Vigneto Rancia" und dem Tafelwein "Fontalloro" zwei Weine gekeltert, die mittlerweile bei Kennern schon Kultstatus erlangt haben. Die Böden der Weinberge setzen sich aus Quarzsandstein, flockigem Lehm, Sandschichten, verwittertem Sandstein gemischt mit Schwemmlandböden zusammen.

Unter folgenden Link erfahren Sie mehr über die Fattoria di Fèlsina.



*Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten.

Top