<link rel="stylesheet" href="/static/css/nojs.css" media="all">

Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Gesamtpreis: € 0,00*

Zum Warenkorb




Dönnhoff19 Artikel


Cornelius Dönnhoff hatte sicherlich keine leichte Aufgabe als er das elterliche Weingut von Vater Helmut Dönnhoff übernahm. Immerhin haftet dem Gut bereits seit Jahrzehnten nichts anderes als das Prädikat Weltklasse an. Helmut kreiert seit 1971, als er das Weingut von seinen Eltern übernahm, nichts anderes als Weine von höchster Qualität mit weltweitem Renommee. Vor allem seine Rieslinge, egal ob restsüß, edelsüß oder trocken faszinierten die Weinkritiker weltweit. Eine große Fallhöhe für den Jungwinzer also, als er die Verantwortung für den Ausbau der Weine im Keller übernahm. Dies war im Jahr 2007.

Schnell fragten sich die Kritiker bereits, inwieweit Cornelius den allerhöchsten Maßstäben gerecht werde könne, wenn er das Weingut endgültig übernimmt. Ob er dem Vergleich mit seinem Vater gewachsen sei und ob es Unterschiede in der Stilistik geben würde. So übergab Helmut in den folgenden Jahren die Leitung des VDP-Weingutes peu à peu in die Hände seines Sohnes Cornelius. Es wurde ein fließender und ruhiger Übergang organisiert und niemand bemerkte, dass manche Jahrgänge bereits die Handschrift von Cornelius trugen. Dieses Geheimnis wurde erst gelüftet, als man über mehrere Jahrgänge hinweg feststellte, dass die Fachpresse so wie die Kunden weltweit die Qualität der Weine mit Begeisterung lobte. Allerdings sei auch zu erwähnen, dass Helmut Dönnhoff weiterhin mit großem Engagement im Betrieb mitarbeitet und seinen Sohn in jeglichen Fragen mit seiner Erfahrung von mehr als 40 Winzerjahren unterstützt.

Das Weingut Dönnhoff ist in Oberhausen an der Nahe beheimatet und besitzt eine Rebfläche von etwa 28 Hektar. Die Weingärten befinden sich in den Lagen Niederhäuser Hermannshöhle, Schloßböckelheimer Felsenberg, Oberhäuser Brücke, Oberhäuser Leistenberg, Norheimer Dellchen, Norheimer Kirschheck, Kreuznacher Kahlenberg, Kreuznacher Krötenpfuhl und Roxheimer Höllenpfad. Zum größten Teil baut die Familie dort Riesling an, so wie zu kleineren Teilen Weissburgunder, Grauburgunder und Chardonnay. Seit 1991 ist das Weingut Dönnhoff Mitglied des Verbands Deutscher Prädikatsweingüter (VDP). Um den hohen Stellenwert des nachhaltigen Weinbaus zu unterstreichen, ist das Gut zudem Mitglied des Verein für nachhaltigen Weinbau Fair´n Green.

Unter folgenden Link finden Sie weitere Informationen zum Weingut Dönnhoff.



*Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten.

Top