<link rel="stylesheet" href="/static/css/nojs.css" media="all">

Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Gesamtpreis: € 0,00*

Zum Warenkorb



Prüm, Joh. Jos.12 Artikel


Johann Josef Prüm, der älteste Sohn von Mathias Prüm, erbte im Jahr 1911 einen Teil der elterlichen Weinberge. Im Zuge dieser Erbteilung erhielten auch seine sechs Geschwister Weinberge - aus den so namhaften Weingüter hervorgingen wie Weil, Loosen, S.A. Prüm, Dr. Pauly-Bergweiler u.a. Zusammen mit seiner Frau Franziska Prüm (geb. Dietz) setzte Johann Josef die Weinbautradition der Familie fort. Der gemeinsame Sohn Sebastian Alois übernahm schon kurz darauf in den 20er Jahren das Weingut, nachdem Johann Josef schwer erkrankte. 1928heiratete Sebastian Alois die Tochter einer bekannten Bernkastel-Kueser Winzerfamilie Katharina Erz, welche Weinberge wie die Bernkasteler Badstube mit ins Weingut einbrachte. Durch konsequente Qualitätsverbesserungen und einem Fokus auf Hochgewächse verbesserten die beiden in den 20er und 30er Jahren den Ruf des Gutes, so dass die Weine schnell zu den besten der Mosel aufstiegen. Mit dem Tod Sebastian Alois Prüm im Jahr 1969 übernahmen die beiden Söhne Dr. Manfred und Wolfgang Prüm die Leitung des Weingutes, welches heutzutage 20 Hektar in den besten Steillagen der Mosel Graacher Himmelreich, Wehlener Sonnenuhr, Bernkasteler Badstube und Zeltinger Sonnenuhr besitzt. Des Weiteren ist das Gut eines der Gründungsmitglieder des Verbandes deutscher Prädikatswinzer (VDP). Mittlerweile steht mit Manfreds Tochter Dr. Katharina Prüm bereits die nächste Winzergeneration bereit.

Unter folgenden Link erfahren Sie mehr über das Weingut Joh. Jos. Prüm.



*Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten.

Top