<link rel="stylesheet" href="/static/css/nojs.css" media="all">

Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Gesamtpreis: € 0,00*

Zum Warenkorb
Zurück - Weissweine

Freiherr von Gleichenstein Grauburgunder tr. 2016

Artikel-Nr.: 103610016
Freiherr von Gleichenstein Grauburgunder tr. 2016
Zum Vergrößern das Bild anklicken Zum Vergrößern über das Bild fahren
  • Freiherr von Gleichenstein Grauburgunder tr. 2016

    Artikel-Nr.: 103610016

  • EUR 8.90 € 8,90 / 0,75 Liter € 11,87/Liter

    inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit
    Deutschland, Netherlands, Austria: 2-4 Werktage / weitere Länder: 5-10 Werktage

  • GRAUER BURGUNDER -HOFGARTEN- KABINETT TROCKEN, BADEN, WEINGUT FREIHERR VON GLEICHENSTEIN

    Degustationsnotiz:
    In einer kräftigen strohgelben Farbe fließt der Grauburgunder ins Glas. Duftnoten von Quitte, Grapefruit, reife Birne und Orangenschale bezirzen die Nase. Feinherb und körperreich am Gaumen mit einem langem Abgang. Insgesamt ein geschmeidiger und jugendlicher Wein für jede Gelegenheit.

    Anmerkung:
    Bereits 1634 erwarb die Familie des heutigen Besitzers im damaligen Rothwyl die Gebäude und Ländereien des Benediktinerklosters St. Blasien mitsamt dem Zehntrecht. Freiherr Hans Joachim von Gleichenstein wandelte den sanierungsbedürftigen Gemischtbetrieb nach dem frühen Tod des Vaters 1959 mit der Zeit in ein stattliches 25 Hektar Rebfläche umfassendes Weingut um. 2003 übergab er den Betrieb vollständig an seinen Sohn Johannes weiter. Unterstützt wird dieser durch Außenbetriebsleiter Franz Orth und Kellermeister Odin Bauer, der über umfassende Erfahrungen aus Bordeaux, Burgund und Australien verfügt. Herausragende Spitzenlage ist der steile, nicht im Direktzug zu bewirtschaftende Oberrotweiler Eichberg mit seinen Böden aus Basalt und Vulkanverwitterungsgestein, der beste Voraussetzungen für die Erzeugung anspruchsvoller Burgunder bietet. Darüber hinaus umfasst der Lagenbesitz Parzellen im Oberrotweiler Henkenberg, im relativ flachen Oberrotweiler Käsleberg, in der Oberbergener Bassgeige und im renommierten Achkarrer Schlossberg. Während die Böden im Henkenberg und im Schlossberg ebenfalls vulkanischen Ursprungs sind, dominiert im Käsleberg und in der Bassgeige der Löss. Besonderen Wert wird bei der Weinbereitung auf eine möglichst schonende Verarbeitung des Leseguts gelegt. Schönungen mit Bentonit werden nur nach vorhergehender Analyse durchgeführt. Bis zur Abfüllung erfahren Most und Wein nur insgesamt drei Pumpvorgänge.

    Speisenempfehlung:
    Passt am besten zu Forelle, Kalbsschnitzel oder verschiedenen Käsevariationen.

Produktbeschreibung

GRAUER BURGUNDER -HOFGARTEN- KABINETT TROCKEN, BADEN, WEINGUT FREIHERR VON GLEICHENSTEIN

Degustationsnotiz:
In einer kräftigen strohgelben Farbe fließt der Grauburgunder ins Glas. Duftnoten von Quitte, Grapefruit, reife Birne und Orangenschale bezirzen die Nase. Feinherb und körperreich am Gaumen mit einem langem Abgang. Insgesamt ein geschmeidiger und jugendlicher Wein für jede Gelegenheit.

Anmerkung:
Bereits 1634 erwarb die Familie des heutigen Besitzers im damaligen Rothwyl die Gebäude und Ländereien des Benediktinerklosters St. Blasien mitsamt dem Zehntrecht. Freiherr Hans Joachim von Gleichenstein wandelte den sanierungsbedürftigen Gemischtbetrieb nach dem frühen Tod des Vaters 1959 mit der Zeit in ein stattliches 25 Hektar Rebfläche umfassendes Weingut um. 2003 übergab er den Betrieb vollständig an seinen Sohn Johannes weiter. Unterstützt wird dieser durch Außenbetriebsleiter Franz Orth und Kellermeister Odin Bauer, der über umfassende Erfahrungen aus Bordeaux, Burgund und Australien verfügt. Herausragende Spitzenlage ist der steile, nicht im Direktzug zu bewirtschaftende Oberrotweiler Eichberg mit seinen Böden aus Basalt und Vulkanverwitterungsgestein, der beste Voraussetzungen für die Erzeugung anspruchsvoller Burgunder bietet. Darüber hinaus umfasst der Lagenbesitz Parzellen im Oberrotweiler Henkenberg, im relativ flachen Oberrotweiler Käsleberg, in der Oberbergener Bassgeige und im renommierten Achkarrer Schlossberg. Während die Böden im Henkenberg und im Schlossberg ebenfalls vulkanischen Ursprungs sind, dominiert im Käsleberg und in der Bassgeige der Löss. Besonderen Wert wird bei der Weinbereitung auf eine möglichst schonende Verarbeitung des Leseguts gelegt. Schönungen mit Bentonit werden nur nach vorhergehender Analyse durchgeführt. Bis zur Abfüllung erfahren Most und Wein nur insgesamt drei Pumpvorgänge.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu Forelle, Kalbsschnitzel oder verschiedenen Käsevariationen.

Details

Inhalt: 0,75 Liter

Rebsorte(n): Grauburgunder

Alkoholgehalt: 13,5 %vol

Trinktemperatur: 10-12 °C

Weingut: Freiherr von Gleichenstein

Anbauregion: Baden

Herkunftsland: Deutschland

Allergene: Enthält Sulfite

Verschluss: Drehverschluss

Weinart: Weisswein

Geschmack: Trocken

Hersteller/Abfüller/Importeur: Freiherr von Gleichenstein - Bahnhofstr. 12 - 79235 Oberrotweil

Zahlarten: PayPal, Kreditkarten (Visa, MasterCard), Rechnung, Vorkasse

Versandkosten: 6,90€ mit UPS; Bestellungen ab 75€: Versandkostenfrei

Lieferzeit: Bestellungen bis 14 Uhr werden noch am selben Werktag mit UPS versendet.

*Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten.

Top