Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

Zurück - Busch, Clemens

Clemens Busch -Marienburg Fahrlay Reserve- Riesling tr. 2014

Artikel-Nr.: 103811214E
Zum Vergrößern das Bild anklicken Zum Vergrößern über das Bild fahren
  • Clemens Busch -Marienburg Fahrlay Reserve- Riesling tr. 2014

    Artikel-Nr.: 103811214E

  • € 38,00 / 0,75 Liter

    inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten

  • RIESLING - MARIENBURG FAHRLAY RESERVE- TROCKEN, MOSEL, WEINGUT CLEMENS BUSCH


    Degustationsnotiz:
    Dieser Riesling Reserve von Clemens Busch aus der VDP.Große Lage Marienburg Fahrlay präsentiert sich im Glas in einem intensiven Goldgelb. Das feinfruchtige Bouquet duftet herrlich animierend nach floralen Noten, einer sehr eleganten Mineralik, Kandis, Honig, Apfelkompott, Williamsbirne, Grapefruit, Zitrus und Klee. Am Gaumen vor allem mit dieser prägnanten salzigen Mineralität. Hinzu kommt eine sehr feine Säure mit Spannung, die dem Riesling eine schöne Frische verleiht. Zum einen sehr klar, schlank, markant und zum anderen mit vollem Körper und  Volumen. Im Finale mit langem Nachhall.

    Anmerkung:
    Die VDP.Große Lage Marienburg Fahrlay ist ein sehr steiniger und terrassierter Bereich mit südlicher Ausrichtung innerhalb der Pündericher Lage Marienburg. Ein ehemaliges Augustinerkloster auf dem Bergrücken des Pündericher Marienberg dient als Namenspatron. Das besondere: Durch seine Zusammensetzung aus früheren Gewannen, verfügt der Marienberg über viele unterschiedliche Kleinterroirs. Auf engstem Raum gibt es verschiedene Schieferarten und unterschiedliche Mikroklimate. Diese ergeben sich schon deswegen, weil die Mosel bei Pünderich eine beeindruckende Schleife schlägt. Somit Sonneneinstrahlung, Wind und Ausrichtung stark abweichen können. Diese Diversität macht den großen Reiz der Lage Marienburg aus. Der Bereich Fahrlay liegt direkt neben der Pündericher Fähranlegestelle. Dort findet man vor allem blauen Schiefer mit einem harten, tief gehenden Steinanteil. Der hier gewachsene Riesling erhält eine individuelle Charakteristik mit besonderer, salziger Mineralität. Im Weinberg arbeitet die Familie Busch fast ausschließlich per Hand. Eine harte und Schweiß treibende Arbeit in diesen Steillagen. Zudem besitzt der nachhaltige Weinbau im Weingut Clemens Busch einen hohen Stellenwert. Dies zeigt sich unter anderem in der Mitgliedschaft bei Fair´n Green und weiteren Bio-Zertifikaten. Es wird im Weinberg wie auch im Keller vollkommen auf künstliche Zusatzstoffe oder Hilfsmittel verzichtet. Mechanische Belastungen werden deshalb so gering wie möglich gehalten und wesentliche Bewegungen werden auf die Mondphasen abgestimmt. Nur durch die schonende Behandlung der Trauben kann das gesamte Potenzial an Fruchtaromen, Extrakten und mineralischen Komponenten erhalten bleiben.

    Speisenempfehlung:
    Passt am besten zu Antpasti, gegrillten Tintenfisch in Knoblauch und Olivenöl oder spanischer Paella.

Produktbeschreibung

RIESLING - MARIENBURG FAHRLAY RESERVE- TROCKEN, MOSEL, WEINGUT CLEMENS BUSCH


Degustationsnotiz:
Dieser Riesling Reserve von Clemens Busch aus der VDP.Große Lage Marienburg Fahrlay präsentiert sich im Glas in einem intensiven Goldgelb. Das feinfruchtige Bouquet duftet herrlich animierend nach floralen Noten, einer sehr eleganten Mineralik, Kandis, Honig, Apfelkompott, Williamsbirne, Grapefruit, Zitrus und Klee. Am Gaumen vor allem mit dieser prägnanten salzigen Mineralität. Hinzu kommt eine sehr feine Säure mit Spannung, die dem Riesling eine schöne Frische verleiht. Zum einen sehr klar, schlank, markant und zum anderen mit vollem Körper und  Volumen. Im Finale mit langem Nachhall.

Anmerkung:
Die VDP.Große Lage Marienburg Fahrlay ist ein sehr steiniger und terrassierter Bereich mit südlicher Ausrichtung innerhalb der Pündericher Lage Marienburg. Ein ehemaliges Augustinerkloster auf dem Bergrücken des Pündericher Marienberg dient als Namenspatron. Das besondere: Durch seine Zusammensetzung aus früheren Gewannen, verfügt der Marienberg über viele unterschiedliche Kleinterroirs. Auf engstem Raum gibt es verschiedene Schieferarten und unterschiedliche Mikroklimate. Diese ergeben sich schon deswegen, weil die Mosel bei Pünderich eine beeindruckende Schleife schlägt. Somit Sonneneinstrahlung, Wind und Ausrichtung stark abweichen können. Diese Diversität macht den großen Reiz der Lage Marienburg aus. Der Bereich Fahrlay liegt direkt neben der Pündericher Fähranlegestelle. Dort findet man vor allem blauen Schiefer mit einem harten, tief gehenden Steinanteil. Der hier gewachsene Riesling erhält eine individuelle Charakteristik mit besonderer, salziger Mineralität. Im Weinberg arbeitet die Familie Busch fast ausschließlich per Hand. Eine harte und Schweiß treibende Arbeit in diesen Steillagen. Zudem besitzt der nachhaltige Weinbau im Weingut Clemens Busch einen hohen Stellenwert. Dies zeigt sich unter anderem in der Mitgliedschaft bei Fair´n Green und weiteren Bio-Zertifikaten. Es wird im Weinberg wie auch im Keller vollkommen auf künstliche Zusatzstoffe oder Hilfsmittel verzichtet. Mechanische Belastungen werden deshalb so gering wie möglich gehalten und wesentliche Bewegungen werden auf die Mondphasen abgestimmt. Nur durch die schonende Behandlung der Trauben kann das gesamte Potenzial an Fruchtaromen, Extrakten und mineralischen Komponenten erhalten bleiben.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu Antpasti, gegrillten Tintenfisch in Knoblauch und Olivenöl oder spanischer Paella.

Details

Inhalt: 0,75 Liter

Rebsorte(n): Riesling

Alkoholgehalt: 13,0 %vol

Trinktemperatur: 10-12 °C

Weingut: Busch, Clemens

Weinbergslage(n): Pünderich - Marienburg Fahrlay

Anbauregion: Mosel

Herkunftsland: Deutschland

Allergene: Enthält Sulfite

Verschluss: Naturkorken

Aus der Rubrik: Weisswein

Geschmack: Trocken

Hersteller/Abfüller/Importeur: Clemens Busch - Kirchstr. 37 - 56862 Pünderich

Zahlarten: PayPal, Kreditkarten (Visa, MasterCard), Rechnung, Vorkasse

Versandkosten: 6,90€ mit UPS; Bestellungen ab 75€: Versandkostenfrei

Lieferzeit: Bestellungen bis 12 Uhr werden noch am selben Werktag mit UPS versendet.

Top
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×