Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

Zurück - Weissweine

Dorst und Bietighöfer -Das Ende der Fahnenstange- Pinot Blanc tr. 2016

Artikel-Nr.: 105910616
Zum Vergrößern das Bild anklicken Zum Vergrößern über das Bild fahren
  • Dorst und Bietighöfer -Das Ende der Fahnenstange- Pinot Blanc tr. 2016

    Artikel-Nr.: 105910616

  • € 35,00 / 0,75 Liter

    inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten

  • PINOT BLANC -DAS ENDE DER FAHNENSTANGE- TROCKEN, DEUTSCHLAND, PFALZ, DORST & BIETIGHÖFER

     

    Degustationsnotiz:
    Der Pinot Blanc "Das Ende der Fahnenstange" besticht im Glas durch sein intensives Gelb. Hocharomatisch erinnert der Wein an reifen Pfirsich, Aprikose, gelbe Birne, Ananas, Banane, Trockenfrüchte, weiße Blüten, Brioche, Rauch, Holz und orientalischen Gewürzen in der Nase und auf der Zunge. Sehr saftig im Mund mit einer eleganten Cremigkeit und Schmelz. Sehr dicht, voll und mit Kraft. Ein feines Spiel aus Fruchtsüße und Säure. Insgesamt mit einer imposanten und sehr individuellen Stilistik. Im Abgang weich mit unendlicher Länge.

    Anmerkung:
    Die Rebsorte Weissburgunder findet in der Südpfalz mit deren kalkhaltigen Anhöhen, welche von Sand und Lehm durchdrungen sind optimale Anbaubedingungen. Die selektive Lese der optimal reifen Trauben findet zum Teil in mehreren Durchgängen statt. Im Anschluss schonendste Traubenverarbeitung. Spontanvergärung mit natürlichen Hefen in 500 Liter Tonneau- und in 225 Liter Barriquefässer für drei Monate. Nach einer langen Ruhephase eine sehr behutsame und schonende Handabfüllung ohne Filtration, um das letzte aus dem Wein herauszuktzeln.
    "Das Ende der Fahnenstange" enstand im Zuge des Gemeinschaftsprojekts Dorst & Bietighöfer zwischen dem Flying Winemaker Stefan Dorst und dem pfälzer Jungwinzer Stefan Bietighöfer. Dieses Projekt gehört zu der Reihe Dorst & Consorten, bei dem Stefan Dorst zusammen mit sechs anderen Winzern aus der Pfalz eigene Kreationen entwickelt. Oberstes Ziel ist dabei die Herstellung von ausdrucksstarken Weinen, die in keine Schublade passen. Sie sollen individuell und überraschend sein. Stefan Dorst selber besitzt kein eigenes Weingut, jedoch war bzw. ist er seit über 20 Jahren im In- und Ausland beratend für verschiedene Güter, wie z.B. Dr. Bürklin-Wolf oder Weingütern Friedrich Becker, tätig. Stefan Bietighöfer (Jahrgang 1986) hat hingegen vor ein paar Jahren das elterliche Weingut in Mühlheim in der Pfalz übernommen. Dieses leitet er nun in sechster Generation und krempelte es einmal total um. Er vergrößterte die Anbaufläche auf knapp 30 Hektar, ließ eine neues Kellergebäude bauen, trat neue Wege im Bereich des Marketings ein und stellte den Betrieb auf naturnahen Weinbau um. Seit dem Jahrgang 2017 sind seine Weine auch Bio zertifiziert.

    Speisenempfehlung:
    Passt am besten zu geräuchertem Lachs, Ente in Orangensoße oder Kalbsbraten in Pilzsoße.

Produktbeschreibung

PINOT BLANC -DAS ENDE DER FAHNENSTANGE- TROCKEN, DEUTSCHLAND, PFALZ, DORST & BIETIGHÖFER

 

Degustationsnotiz:
Der Pinot Blanc "Das Ende der Fahnenstange" besticht im Glas durch sein intensives Gelb. Hocharomatisch erinnert der Wein an reifen Pfirsich, Aprikose, gelbe Birne, Ananas, Banane, Trockenfrüchte, weiße Blüten, Brioche, Rauch, Holz und orientalischen Gewürzen in der Nase und auf der Zunge. Sehr saftig im Mund mit einer eleganten Cremigkeit und Schmelz. Sehr dicht, voll und mit Kraft. Ein feines Spiel aus Fruchtsüße und Säure. Insgesamt mit einer imposanten und sehr individuellen Stilistik. Im Abgang weich mit unendlicher Länge.

Anmerkung:
Die Rebsorte Weissburgunder findet in der Südpfalz mit deren kalkhaltigen Anhöhen, welche von Sand und Lehm durchdrungen sind optimale Anbaubedingungen. Die selektive Lese der optimal reifen Trauben findet zum Teil in mehreren Durchgängen statt. Im Anschluss schonendste Traubenverarbeitung. Spontanvergärung mit natürlichen Hefen in 500 Liter Tonneau- und in 225 Liter Barriquefässer für drei Monate. Nach einer langen Ruhephase eine sehr behutsame und schonende Handabfüllung ohne Filtration, um das letzte aus dem Wein herauszuktzeln.
"Das Ende der Fahnenstange" enstand im Zuge des Gemeinschaftsprojekts Dorst & Bietighöfer zwischen dem Flying Winemaker Stefan Dorst und dem pfälzer Jungwinzer Stefan Bietighöfer. Dieses Projekt gehört zu der Reihe Dorst & Consorten, bei dem Stefan Dorst zusammen mit sechs anderen Winzern aus der Pfalz eigene Kreationen entwickelt. Oberstes Ziel ist dabei die Herstellung von ausdrucksstarken Weinen, die in keine Schublade passen. Sie sollen individuell und überraschend sein. Stefan Dorst selber besitzt kein eigenes Weingut, jedoch war bzw. ist er seit über 20 Jahren im In- und Ausland beratend für verschiedene Güter, wie z.B. Dr. Bürklin-Wolf oder Weingütern Friedrich Becker, tätig. Stefan Bietighöfer (Jahrgang 1986) hat hingegen vor ein paar Jahren das elterliche Weingut in Mühlheim in der Pfalz übernommen. Dieses leitet er nun in sechster Generation und krempelte es einmal total um. Er vergrößterte die Anbaufläche auf knapp 30 Hektar, ließ eine neues Kellergebäude bauen, trat neue Wege im Bereich des Marketings ein und stellte den Betrieb auf naturnahen Weinbau um. Seit dem Jahrgang 2017 sind seine Weine auch Bio zertifiziert.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu geräuchertem Lachs, Ente in Orangensoße oder Kalbsbraten in Pilzsoße.

Details

Inhalt: 0,75 Liter

Rebsorte(n): Weissburgunder

Alkoholgehalt: 13,5 %vol

Trinktemperatur: 10-12 °C

Weingut: Bietighöfer, Stefan

Anbauregion: Pfalz

Herkunftsland: Deutschland

Allergene: Enthält Sulfite

Verschluss: Naturkorken

Aus der Rubrik: Weisswein

Geschmack: Trocken

Hersteller/Abfüller/Importeur: Bietighöfer GbR - Inh. Eckhard & Stefan Bietighöfer - Oberdorfstr. 13 - 76831 Mühlhofen

Zahlarten: PayPal, Kreditkarten (Visa, MasterCard), Rechnung, Vorkasse

Versandkosten: 6,90€ mit UPS; Bestellungen ab 75€: Versandkostenfrei

Lieferzeit: Bestellungen bis 12 Uhr werden noch am selben Werktag mit UPS versendet.

Top
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×