Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

Zurück - Rotweine

G.D. Vajra -Bricco delle Viole- Barolo Nebbiolo 2015

Artikel-Nr.: 404131215
Zum Vergrößern das Bild anklicken Zum Vergrößern über das Bild fahren
  • G.D. Vajra -Bricco delle Viole- Barolo Nebbiolo 2015

    Artikel-Nr.: 404131215

  • € 65,90 / 0,75 Liter

    inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten

  • NEBBIOLO -BRICCO DELLE VIOLE- BAROLO, ITALIEN, PIEMONT, G.D. VAJRA

     

    Degustationsnotiz:
    Welch ein wunderschöner Barolo! Im Glas präsentiert sich der Bricco dele Violevon Vajra in einem brillanten Rrubinrot. Bereits in der Nase bemerkt man diesen prägenden Duft von Veilchen, Rosen und Blüten. Hinzu kommen Aromen von Brombeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Pflaumen, Heidelbeeren, Himbeeren, Zedernholz, Heu und grüner Wiese. Auf der Zunge sehr saftig, mit einer animierenden Säure und packendem Tannin. Da spürt man bereits, dass dieser Wein noch ein langes Lagerpotential hat. Hinzu kommt noch eine feine Kalksteinmineralik. Sehr pur, klar, elegant, edel und nobel. Insgesamt sehr facettenreich mit toller Struktur, Volumen und Tiefe. Der Abgang hält sehr lange an und bringt noch einmal die delikate Frucht zum Vorschein.

    Anmerkung:
    Die Nebbiolo-Rebstöcke für den Bricco delle Viole wachsen auf dem höchsten Hügel von Barolo. Ausgehend von der Varo-Hügelgruppe bis hin zum majestätischen Monviso und umrahnt von den Alpen (die in Ligurien beginnen), ziehen sich die Weingärten hin. Dort empfangen die Reben die ersten Sonnenstrahlen am Morgen und die Letzten am Abend. Im Herbst scheint dieser Weinberg über dem Nebel zu schweben. Der Untergrund dort besteht aus extrem weißen Böden und sind reich an Kalkstein, Magnesium und Mangan. Die Rebstöcke wurden 1949 gepflanzt mit nachfolgenden Pflanzungen in den Jahren 1963,1968 und 1985. Diese Kombination aus alten Reben, einzigartiger Bodenstruktur, die Höhe der Lage zwischen den Hügelketten, die intensive Sonneneinstrahlung und die kühlende Wirkung der Nachmittagsbrise bieten ein einzigartiges Terroir, welches Weine voller Finesse, Aromatik und Frische heranreifen lässt. Die alten Reben des Bricco delle Viole sind die letzten, die geerntet werden. Nicht ohne Risiko, da das Wetter im Herbst schnell umschlagen kann. Auf Grund ihrer langjährigen Erfahrung weiß die Familie G.D. Vajra jedoch, dass die Geduld und das Warten mit einer hohen aromatischen Komplexität und extremer Finesse belohnt wird. Der Lese folgt die Mazeration der Trauben, die bis zu 50 Tage andauern kann. Die malolaktische Gärung findet dann im Frühjahr nach der Ernte in Stahltanks statt. Reifen darf der Barolo Bricco delle Viole dann für 32 Monate in slavonischen Eichenfässern mit einem Fassungsvermögen von 25 hl.

    Speisenempfehlung:
    Passt am besten zu Trüffelgnocchi, Kalbscarpaccio mit Polenta oder Antipasti.

Produktbeschreibung

NEBBIOLO -BRICCO DELLE VIOLE- BAROLO, ITALIEN, PIEMONT, G.D. VAJRA

 

Degustationsnotiz:
Welch ein wunderschöner Barolo! Im Glas präsentiert sich der Bricco dele Violevon Vajra in einem brillanten Rrubinrot. Bereits in der Nase bemerkt man diesen prägenden Duft von Veilchen, Rosen und Blüten. Hinzu kommen Aromen von Brombeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Pflaumen, Heidelbeeren, Himbeeren, Zedernholz, Heu und grüner Wiese. Auf der Zunge sehr saftig, mit einer animierenden Säure und packendem Tannin. Da spürt man bereits, dass dieser Wein noch ein langes Lagerpotential hat. Hinzu kommt noch eine feine Kalksteinmineralik. Sehr pur, klar, elegant, edel und nobel. Insgesamt sehr facettenreich mit toller Struktur, Volumen und Tiefe. Der Abgang hält sehr lange an und bringt noch einmal die delikate Frucht zum Vorschein.

Anmerkung:
Die Nebbiolo-Rebstöcke für den Bricco delle Viole wachsen auf dem höchsten Hügel von Barolo. Ausgehend von der Varo-Hügelgruppe bis hin zum majestätischen Monviso und umrahnt von den Alpen (die in Ligurien beginnen), ziehen sich die Weingärten hin. Dort empfangen die Reben die ersten Sonnenstrahlen am Morgen und die Letzten am Abend. Im Herbst scheint dieser Weinberg über dem Nebel zu schweben. Der Untergrund dort besteht aus extrem weißen Böden und sind reich an Kalkstein, Magnesium und Mangan. Die Rebstöcke wurden 1949 gepflanzt mit nachfolgenden Pflanzungen in den Jahren 1963,1968 und 1985. Diese Kombination aus alten Reben, einzigartiger Bodenstruktur, die Höhe der Lage zwischen den Hügelketten, die intensive Sonneneinstrahlung und die kühlende Wirkung der Nachmittagsbrise bieten ein einzigartiges Terroir, welches Weine voller Finesse, Aromatik und Frische heranreifen lässt. Die alten Reben des Bricco delle Viole sind die letzten, die geerntet werden. Nicht ohne Risiko, da das Wetter im Herbst schnell umschlagen kann. Auf Grund ihrer langjährigen Erfahrung weiß die Familie G.D. Vajra jedoch, dass die Geduld und das Warten mit einer hohen aromatischen Komplexität und extremer Finesse belohnt wird. Der Lese folgt die Mazeration der Trauben, die bis zu 50 Tage andauern kann. Die malolaktische Gärung findet dann im Frühjahr nach der Ernte in Stahltanks statt. Reifen darf der Barolo Bricco delle Viole dann für 32 Monate in slavonischen Eichenfässern mit einem Fassungsvermögen von 25 hl.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu Trüffelgnocchi, Kalbscarpaccio mit Polenta oder Antipasti.

Details

Inhalt: 0,75 Liter

Rebsorte(n): Nebbiolo

Alkoholgehalt: 14,5 %vol

Trinktemperatur: 16-18 °C

Weingut: Vajra

Anbauregion: Piemont

Herkunftsland: Italien

Allergene: Enthält Sulfite

Verschluss: Naturkorken

Aus der Rubrik: Rotwein

Geschmack: Trocken

Hersteller/Abfüller/Importeur: G.D. Vajra - Via delle Viole 25 - Fraz. Vergne 12060 Barolo (CN) - Italien

Zahlarten: PayPal, Kreditkarten (Visa, MasterCard), Rechnung, Vorkasse

Versandkosten: 6,90€ mit UPS; Bestellungen ab 75€: Versandkostenfrei

Lieferzeit: Bestellungen bis 12 Uhr werden noch am selben Werktag mit UPS versendet.

Top
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×