Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

Zurück - Rotweine
-20%

Pfannebecker -Pfeddersheimer- Spätburgunder tr. 2014

Artikel-Nr.: 105630014
Zum Vergrößern das Bild anklicken Zum Vergrößern über das Bild fahren
  • -20%

    Pfannebecker -Pfeddersheimer- Spätburgunder tr. 2014

    Artikel-Nr.: 105630014

  • € 14,50 € 11,60 / 0,75 Liter

    inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten

  • SPÄTBURGUNDER -PFEDDERSHEIMER- TROCKEN, DEUTSCHLAND, RHEINHESSEN, PFANNEBECKER

     

    Degustationsnotiz:
    Kirschrot fließt der trockene Pfeddersheimer Spätburgunder vom Familienweingut Pfannebecker ins Glas. Die Aromatik erinnert vor allem an reife Kirschen, rote Früchte, Waldbeeren, Mandeln und Marzipan, welche von einer dezenten kräuterigen Würze untermalt werden. Im Mund sehr saftig, mit zartem Schmelz, dichtem Körper und packendem Tannin. Mit zunehmender Luft immer finessenreicher, feiner und eleganter. Das Finale geprägt von der intensiven Krischnote mit und hallt lange nach. Insgesamt sehr tiefgründig, kraftvoll und elegant zugleich.

    Anmerkung:
    Die Rebstöcke für diesen Spätburgunder wachsen direkt in der Gemarkung Pfeddersheim bei Worms in Rheinhessen. Genau genommen in den beiden Lagen Kreuzblick und Sankt Georgenberg. Bereits die alten Römer kultivierten in dieser Region urkundlich erwähnt Ihre Weine. Die dortigen Böden aus Löss und Lehm mit der intensiven Sonneneinstrahlung, die kühlen Nächte und die Nähe zum Rhein im Osten bilden ideale Voraussetzungen für den Weinbau. Max Pfannebecker leitet bereits in dritter Generation das am Ortsrand gelegene Weingut. Durch seine Lehrjahre bei Philipp Kuhn und Knipser in der Pfalz hat es ihn in besonderer Weise die Rebsorte Spätburgunder angetan. Die Trauben für den Pfeddersheimer Spätburgunder werden ausschließlich per Hand gelesen. Damit nur gesunde und vollreife Beeren in den Wein gelangen, werden die einzelnen Trauben noch einmal strengstens selektiert. Anschließend werden sie entrappt und auf der Maische liegen gelassen. Durch die Maischestandzeit werden Farbe, Struktur und Aroma extrahiert. Nach einer äußerst schonenden Pressung wird der Most spontan mit natürlichen Hefen vergoren. Der Ausbau findet in Barriques statt. Der Grundwein ruht für etwa zwölf Monate auf der Feinhefe, bevor er filtriert und abgefüllt wird. Die Filtration wird ohne die Nutzung von tierischen Produkten durchgeführt. So darf sich auch dieser Rotwein das Prädikat vegan ans Revers heften.

    Speisenempfehlung:
    Passt am besten zu Lammfiletspitzen auf Feldsalat mit Avocado, Tomaten und Parmesan oder Kalbsgulasch mit Pfifferlingen und Käseknödel.

Produktbeschreibung

SPÄTBURGUNDER -PFEDDERSHEIMER- TROCKEN, DEUTSCHLAND, RHEINHESSEN, PFANNEBECKER

 

Degustationsnotiz:
Kirschrot fließt der trockene Pfeddersheimer Spätburgunder vom Familienweingut Pfannebecker ins Glas. Die Aromatik erinnert vor allem an reife Kirschen, rote Früchte, Waldbeeren, Mandeln und Marzipan, welche von einer dezenten kräuterigen Würze untermalt werden. Im Mund sehr saftig, mit zartem Schmelz, dichtem Körper und packendem Tannin. Mit zunehmender Luft immer finessenreicher, feiner und eleganter. Das Finale geprägt von der intensiven Krischnote mit und hallt lange nach. Insgesamt sehr tiefgründig, kraftvoll und elegant zugleich.

Anmerkung:
Die Rebstöcke für diesen Spätburgunder wachsen direkt in der Gemarkung Pfeddersheim bei Worms in Rheinhessen. Genau genommen in den beiden Lagen Kreuzblick und Sankt Georgenberg. Bereits die alten Römer kultivierten in dieser Region urkundlich erwähnt Ihre Weine. Die dortigen Böden aus Löss und Lehm mit der intensiven Sonneneinstrahlung, die kühlen Nächte und die Nähe zum Rhein im Osten bilden ideale Voraussetzungen für den Weinbau. Max Pfannebecker leitet bereits in dritter Generation das am Ortsrand gelegene Weingut. Durch seine Lehrjahre bei Philipp Kuhn und Knipser in der Pfalz hat es ihn in besonderer Weise die Rebsorte Spätburgunder angetan. Die Trauben für den Pfeddersheimer Spätburgunder werden ausschließlich per Hand gelesen. Damit nur gesunde und vollreife Beeren in den Wein gelangen, werden die einzelnen Trauben noch einmal strengstens selektiert. Anschließend werden sie entrappt und auf der Maische liegen gelassen. Durch die Maischestandzeit werden Farbe, Struktur und Aroma extrahiert. Nach einer äußerst schonenden Pressung wird der Most spontan mit natürlichen Hefen vergoren. Der Ausbau findet in Barriques statt. Der Grundwein ruht für etwa zwölf Monate auf der Feinhefe, bevor er filtriert und abgefüllt wird. Die Filtration wird ohne die Nutzung von tierischen Produkten durchgeführt. So darf sich auch dieser Rotwein das Prädikat vegan ans Revers heften.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu Lammfiletspitzen auf Feldsalat mit Avocado, Tomaten und Parmesan oder Kalbsgulasch mit Pfifferlingen und Käseknödel.

Details

Inhalt: 0,75 Liter

Rebsorte(n): Spätburgunder

Alkoholgehalt: 13,0 %vol

Trinktemperatur: 16-18 °C

Weingut: Pfannebecker

Anbauregion: Rheinhessen

Herkunftsland: Deutschland

Allergene: Enthält Sulfite

Verschluss: Naturkorken

Aus der Rubrik: Rotwein

Geschmack: Trocken

Hersteller/Abfüller/Importeur: Pfannebecker - Zum Neusatz 14 - 67551 Worms-Pfeddersheim

Zahlarten: PayPal, Kreditkarten (Visa, MasterCard), Rechnung, Vorkasse

Versandkosten: 6,90€ mit UPS; Bestellungen ab 75€: Versandkostenfrei

Lieferzeit: Bestellungen bis 12 Uhr werden noch am selben Werktag mit UPS versendet.

Top
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×