Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

Zurück - Rotweine

Dorst und Bietighöfer Pinotage tr. 2015

Artikel-Nr.: 105930315
Zum Vergrößern das Bild anklicken Zum Vergrößern über das Bild fahren
  • Dorst und Bietighöfer Pinotage tr. 2015

    Artikel-Nr.: 105930315

  • € 25,00 / 0,75 Liter

    inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten

  • PINOTAGE TROCKEN, DEUTSCHLAND, PFALZ, DORST & BIETIGHÖFER

     

    Degustationsnotiz:
    In einer leuchtenden, dunkelroten Farbe fließt der trockene Pinotage aus der Pfalz ins Glas. In der Nase findet sich ein ausgeprägter Duft von Himbeeren, Brombeere, Kirschen, Pflaumen und Waldbeeren wieder. Hinzu kommen dezente kräuterwürzige Noten auf der Zunge. Im Mund sehr komplex, mit Kraft und Fülle. Dabei immer rund, filigran und klar. Zarte Mineralität und eine schöne Säurestruktur verleihen ihm eine tänzelnde Leichtigkeit und Frische. Im Abgang noch einmal mit schöner dunkelbeeriger Frucht und toller Länge.

    Anmerkung:
    Dieser Pinotage ist eine Hommage an die Muttersorte Pinot Noir. Auf die Frage wer einen Pinotage aus der Pfalz braucht antwortete 2009 Stefan Dorst direkt: "Kein Mensch". Dies war die erste Reaktion als dieser hörte, dass Stefan Bietighöfer verwegenerweise einen Pinotage-Weinberg gepflanzt hatte. Immerhin besitzt Stefan Dorst eine 15-jährige Erfahrung in der Vinifizierung dieser Rebsorte aus seiner Zeit in Südafrika, dem Mutterland des Pinotage. Beim ersten Kosten war er dann allerdings über die erstaunliche Qualität überrascht. Der Ehrgeiz war geweckt. Dabei ist die Rebsorte ist eine Diva, die richtig vinifiziert werden will: nur dann zeigt sie die herausragenden Qualitäten der Muttersorte Pinot Noir.
    Dieser Rotwein enstand im Zuge des Gemeinschaftsprojekts Dorst & Bietighöfer zwischen dem Flying Winemaker Stefan Dorst und dem pfälzer Jungwinzer Stefan Bietighöfer. Dieses Projekt gehört zu der Reihe Dorst & Consorten, bei dem Stefan Dorst zusammen mit sechs anderen Winzern aus der Pfalz eigene Kreationen entwickelt. Oberstes Ziel ist dabei die Herstellung von ausdrucksstarken Weinen, die in keine Schublade passen. Sie sollen individuell und überraschend sein. Stefan Dorst selber besitzt kein eigenes Weingut, jedoch war bzw. ist er seit über 20 Jahren im In- und Ausland beratend für verschiedene Güter, wie z.B. Dr. Bürklin-Wolf oder Weingütern Friedrich Becker, tätig. Stefan Bietighöfer (Jahrgang 1986) hat hingegen vor ein paar Jahren das elterliche Weingut in Mühlheim in der Pfalz übernommen. Dieses leitet er nun in sechster Generation und krempelte es einmal total um. Er vergrößterte die Anbaufläche auf knapp 30 Hektar, ließ eine neues Kellergebäude bauen, trat neue Wege im Bereich des Marketings ein und stellte den Betrieb auf naturnahen Weinbau um. Seit dem Jahrgang 2017 sind seine Weine auch Bio zertifiziert.

    Speisenempfehlung:
    Passt am besten zu Pasta mit Rinderfiletstreifen, Oliven und Tomaten oder Entenbrust in Orangensoße.

Produktbeschreibung

PINOTAGE TROCKEN, DEUTSCHLAND, PFALZ, DORST & BIETIGHÖFER

 

Degustationsnotiz:
In einer leuchtenden, dunkelroten Farbe fließt der trockene Pinotage aus der Pfalz ins Glas. In der Nase findet sich ein ausgeprägter Duft von Himbeeren, Brombeere, Kirschen, Pflaumen und Waldbeeren wieder. Hinzu kommen dezente kräuterwürzige Noten auf der Zunge. Im Mund sehr komplex, mit Kraft und Fülle. Dabei immer rund, filigran und klar. Zarte Mineralität und eine schöne Säurestruktur verleihen ihm eine tänzelnde Leichtigkeit und Frische. Im Abgang noch einmal mit schöner dunkelbeeriger Frucht und toller Länge.

Anmerkung:
Dieser Pinotage ist eine Hommage an die Muttersorte Pinot Noir. Auf die Frage wer einen Pinotage aus der Pfalz braucht antwortete 2009 Stefan Dorst direkt: "Kein Mensch". Dies war die erste Reaktion als dieser hörte, dass Stefan Bietighöfer verwegenerweise einen Pinotage-Weinberg gepflanzt hatte. Immerhin besitzt Stefan Dorst eine 15-jährige Erfahrung in der Vinifizierung dieser Rebsorte aus seiner Zeit in Südafrika, dem Mutterland des Pinotage. Beim ersten Kosten war er dann allerdings über die erstaunliche Qualität überrascht. Der Ehrgeiz war geweckt. Dabei ist die Rebsorte ist eine Diva, die richtig vinifiziert werden will: nur dann zeigt sie die herausragenden Qualitäten der Muttersorte Pinot Noir.
Dieser Rotwein enstand im Zuge des Gemeinschaftsprojekts Dorst & Bietighöfer zwischen dem Flying Winemaker Stefan Dorst und dem pfälzer Jungwinzer Stefan Bietighöfer. Dieses Projekt gehört zu der Reihe Dorst & Consorten, bei dem Stefan Dorst zusammen mit sechs anderen Winzern aus der Pfalz eigene Kreationen entwickelt. Oberstes Ziel ist dabei die Herstellung von ausdrucksstarken Weinen, die in keine Schublade passen. Sie sollen individuell und überraschend sein. Stefan Dorst selber besitzt kein eigenes Weingut, jedoch war bzw. ist er seit über 20 Jahren im In- und Ausland beratend für verschiedene Güter, wie z.B. Dr. Bürklin-Wolf oder Weingütern Friedrich Becker, tätig. Stefan Bietighöfer (Jahrgang 1986) hat hingegen vor ein paar Jahren das elterliche Weingut in Mühlheim in der Pfalz übernommen. Dieses leitet er nun in sechster Generation und krempelte es einmal total um. Er vergrößterte die Anbaufläche auf knapp 30 Hektar, ließ eine neues Kellergebäude bauen, trat neue Wege im Bereich des Marketings ein und stellte den Betrieb auf naturnahen Weinbau um. Seit dem Jahrgang 2017 sind seine Weine auch Bio zertifiziert.

Speisenempfehlung:
Passt am besten zu Pasta mit Rinderfiletstreifen, Oliven und Tomaten oder Entenbrust in Orangensoße.

Details

Inhalt: 0,75 Liter

Rebsorte(n): Pinotage

Alkoholgehalt: 14,0 %vol

Trinktemperatur: 16-18 °C

Weingut: Bietighöfer, Stefan

Anbauregion: Pfalz

Herkunftsland: Deutschland

Allergene: Enthält Sulfite

Verschluss: Naturkorken

Aus der Rubrik: Rotwein

Geschmack: Trocken

Hersteller/Abfüller/Importeur: Bietighöfer GbR - Inh. Eckhard & Stefan Bietighöfer - Oberdorfstr. 13 - 76831 Mühlhofen

Zahlarten: PayPal, Kreditkarten (Visa, MasterCard), Rechnung, Vorkasse

Versandkosten: 6,90€ mit UPS; Bestellungen ab 75€: Versandkostenfrei

Lieferzeit: Bestellungen bis 12 Uhr werden noch am selben Werktag mit UPS versendet.

Top
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×