<link rel="stylesheet" href="/static/css/nojs.css" media="all">

Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Gesamtpreis: € 0,00*

Zum Warenkorb





Sangiovese41 Artikel


Sangiovese ist die meistgepflanzte rote Traube Italiens. Sie ist uralten Ursprungs und ein Vorfahre war wahrscheinlich schon den Etruskern bekannt. Der Name ist lateinischen Ursprungs (Sanguis Giove), bedeutet Blut des Jupiters und weist auf die Zeit der Römer hin. Zwei italienische Wein-Regionen behaupten, dass sie die Wiege der Rebpflanze seien. In der Toskana soll Sangiovese schon vor der Zeitrechnung von den Etruksern angebaut worden sein. In Emilia-Romagna behauptet man, dass die Rebe vom Monte Giove (bei Sant' Arcangelo di Romagna) östlich von Rimini stamme. Heute ist die Rebe vor allem in Mittelitalien verbreitet.
Diese Rotweinsorte ist nicht die Traube für jeden Winzer und für jedes Anbaugebiet. Sie liebt ein warmes Klima und die Wuchskraft muss gezähmt werden. Die Rebsorte passt sich unterschiedlichen Böden gut an, wobei schwere Böden mit viel Kalk (albarese), Schiefer (galestro) und Ton für Qualität, Eleganz und Kraft sorgen. Die nicht allzu dicken Schalen machen die Trauben fäulnisanfällig, was vor allem in kühlen und nassen Jahren Probleme bereiten kann. Da die Schalen nicht soviel Pigmente abgeben, zeigt der Sangiovese-Wein traditionell eher eine instabile Farbe von mittlerer Tiefe. In warmen Sommern mit reifen Beeren ergibt Sangiovese dann farbkräftigere, alkoholstarke, langlebige Weine von Natur aus immer mit ausgeprägten, kräftigen Tanninen und Säure versehen, die allerdings in kühleren Sommern sehr hart erscheinen können.
Der klassische Typ des Sangiovese betont die Veilchen-, Iris- und bitteren Weichsel-Kirscharomen, mit einer tomatigen Säurenote und einem Tee ähnlichen Abgang. Auch Kräuter und Gewürze sind typische Aromen. Die moderne, internationale und gereifte Version hebt einen Pflaumen-, Schwarzkirschen- und Maulbeercharakter hervor und kann an Waldaromen, Unterholz, Trüffel, Pinien, Tiergerüche von Rauchwaren und Leder erinnern. Beim Einsatz von Eichen-Barriques erhalten die Weine zusätzliche Rundheit und Würze mit feinen Nuancen von Vanille, Schokolade und Tabak.

Synonyme: Brunello, Brunello Di Montalcino, Calabrese, Cardisco, Cordisio, Dolcetto précoce, Ingannacane, Lambrusco Mendoza, Maglioppa, Montepulciano, Morellino, Morellone, Negretta, Nerino, Niella, Nielluccia, Nielluccio, Pigniuolo Rosso, Pignolo, Plant Romain, Primaticcio, Prugnolo, Prugnolo Di Montepulciano, Prugnolo Gentile, Prugnolo Gentile Di Montepulciano, Riminese, San Zoveto, Sancivetro, Sangineto, Sangiovese Dal Cannello Lungo, Sangiovese Di Lamole, Sangiovese Di Romagna, Sangiovese Dolce, Sangiovese Gentile, Sangiovese Grosso, Sangiovese Nostrano, Sangiovese Toscano, Sangioveto Dell'Elba, Sangioveto Dolce, Sangioveto Grosso, Sangioveto Montanino, Sanvincetro, Sanzoveto, Tignolo, Tipsa, Toustain, Uva Abruzzi, Uva Tosca, Uvetta, San Gioveto, Uva brunella, Uva Canina





*Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten.

Top