Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...

wurde erfolgreich Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Gesamtpreis: € 0,00*

Zum Warenkorb


Wegeler4 Artikel


Über das Weingut:

Gutsgründer Julius Wegeler heiratete 1861 die Deinhard Tochter Emma. Damals arbeitete er noch bei der berühmten Sektkellerei gleichen Namens als Exportbeauftragter. Nachdem Emmas Vater August Deinhard überraschend verstarb, wurde Wegeler mit der Leitung der Firma beauftragt. Das Unternehmen florierte und so entschloss man sich, 1882 im Rheingau ein Weingut zu kaufen. Die Weinberge in Rüdesheim und Oestrich-Winkel gehören noch heute zum Familienbesitz der Wegelers, ebenso wie das Herrenhaus am Friedensplatz in Oestrich-Winkel, in dem die Weinguts-Verwaltung noch immer ihren Sitz hat. Im Jahr 1900 begann man zudem große Teile der renommierten Lage Doctor in Bernkastel zu kaufen und gründete somit das Gutshaus Bernkastel. In den Jahren 1902 und 1903 im Ortsteil Kues ein Kelterhaus nach dem Prinzip der Gravitation errichten. Hintergrund war die Idee, die Weinproduktion auf drei Etagen zu verteilen und so die Schwerkraft zu nutzen, um die Weine auf dem Weg durch die einzelnen Herstellungsschritte mit ihrem eigenen Gewicht und ihrer eigenen Geschwindigkeit laufen zu lassen. So sollte weitestgehend auf Pumpen das Pumpen, Aufrühren, Umfüllen oder jede andere Art der physischen Belastung reduziert werden.

Region:

Das Weingut besitzt zum einen Lagen an der Mosel und zum anderen Lagen im Rheingau. So gliedern sich die Weingüter Geheimrat J. Wegeler in das Gutshaus Bernkastel und in das Gutshaus Oestrich. In Oestrich-Winkel, im Rheingau befindet sich auch das Haupthaus und die Verwaltung des Weinguts Wegeler. Das Weinanbaugebiet der Mosel umfasst eine Rebfläche von fast 9.000 Hektar, während sich das Weinanbaugebiet des Rheingaus auf eine Fläche von 3.100 Hektar erstreckt. In beiden Regionen wird überwiegend Riesling angebaut. Zur Anbauregion Mosel zählen auch die beiden Nebenflüsse Saar und Ruwer. Zusammen stellen sie das größte Steillagenweinanbaugebiet der Welt und sind bekannt für ihren Schieferboden. Das Klima dort ist wärmer als das im Rheingau. Deshalb findet man häufig nur Südhänge im Rheingau, die stark den Sonnenstrahlen ausgesetzt sind. Die Böden dort sind heterogener als an der Mosel, so findet man dort Verwitterungsboden, Löss, Lehm und Ton.

Lagen und Geologie:

Der Gesamtbesitz der beiden Wegeler Gutshäuser im Rheingau und an der Mosel beträgt knapp 60 Hektar. Mit 45 Hektar Rebfläche im Rheingau zählt das Gut zu den größeren Erzeugern der Region. Durch die Flurbereingung in Wehlen und einigen Neuanlagen kommt der Betrieb auf etwa 14,5 Hektar Anbaufläche an der Mosel. Die Rebflächen erstrecken sich dabei entlang des Flusses von Bernkastel über Graach bin nach Wehlen. Vor allem aber die Prestige-Lage Bernkasteler Doctor, hoch über der Stadt Bernkastel, fällt dabei ins Auge. Dieser wird bereits auf der zweitältesten Lagenklassifikationskarte der Welt von 1868 als "Grand Cru", erster Klasse ausgewiesen. Im Rheingau hingegen wachsen die Rebstöcke des Weingut Wegeler in 15 verschiedenen VDP.Großen Lagen. Ein enormes Lagenpotential mit sehr unterschiedlichen Terroirs. Bereits Julius Wegeler wusste, dass je nach Witterungsverlauf eines Jahrgangs die großen Weine des Rheingaus immer in unterschiedlichen Weinbergen wachsen. Die großen Weinberge des Hauses sind bereits auf der ältesten Lagenklassifikationskarte der Welt von 1867 als "Grand Cru", erster Klasse ausgewiesen.

Rebsorten:

Sowohl an der Mosel als auch im Rheingau baut das Weingut ausschließlich die Rebsorte Riesling an. Die Geschichte der Weingüter Wegeler ist eng mit der Geschichte des Rieslings verbunden. Vor allem war das Gut bereits Anfang des 20. Jahrhunderts für seine süßen und edelsüßen Rieslinge bekannt.

Im Weinberg:

Im Gutshaus Oestrich wird der größte Teil der Trauben von Hand selektiert und gelesen. Auf Grund der Steillagen erfolgt die Lese im Gutshaus Bernkastel ausschließlich von Hand. So findet auch nur gesundes und vollreifes Traubenmaterial den Weg in den Keller. Für die Außenbetriebsflächen wie auch für den Keller ist Norbert Breit verantwortlich.

Im Keller:

Im Jahr 1882 prägte Gründer Julius Wegeler bereits mit dem Satz „Qualität ist unsere Philosophie“ die Richtung des Hauses. So ist das Selbstverständnis des Hauses, dass die gesamte Produktionskette, von der Anlage eines Weinberges bis zur fertig gefüllten Flasche, unter eigener Kontrolle steht. Im Keller liegt das Hauptaugenmerk auf der schonenden Behandlung der Beeren. Schon seit 1902 setzt man auf die Gravitation und den damit einhergehenden Verzicht von mechanischer Belastung auf die Trauben. Nach dem Abladen des Leseguts an der Traubenannahme erfolgt die schonende Pressung. Über Nacht schließt sich dann eine Sedimentation des Traubenmostes an, um den Most auf natürliche Weise zu klären. Im Keller an der Mosel erfolgt darauf die Gärung der Weine in gekühlten Edelstahltanks. Dabei werden sowohl Reinzuchthefen als auch wilde Hefen eingesetzt. Im Rheingau erfolgt der Ausbau besonderer Selektionen zusätzlich in großen Eichenholzfässern. Durch den reduktiven Ausbau (unter Ausschluss von Sauerstoff und ohne Mikrooxidation) im Edelstahltank bleiben die ursprünglichen fruchtigen Aromen, die so genannten Primäraromen, und die Rasse und Eleganz der Weine erhalten. Im Holzfass hingegen entsteht durch die Mikrooxidation (Eindringen von Sauerstoff durch die Poren des Fasses) reife und vielschichtige Weine mit außergewöhnlichem Schmelz. Im Anschluss an die Gärung, die sich zum Teil bis ins Frühjahr erstreckt, lagern die Jungweine auf der Feinhefe, je nach Weinart und Selektion zum Teil bis in die Sommermonate hinein. Vor der Füllung wird schlussendlich noch einmalig filtriert.

Steckbrief:

Inhaber: Familie Wegeler-Drieseberg
Weinbau: Norbert Breit
Kellermeister: Norbert Breit
Region: Mosel & Rheingau
Ort: Bernkastel & Oestrich-Winkel
Rebfläche: 60 Hektar
Rebsorten: Riesling
Lagen: Badstube (Bernkastel), Doctor (Bernkastel), Graben (Bernkastel), Lay (Bernkastel), Rothenberg (Geisenheim), Himmelreich (Graach), Lenchen (Oestrich), Berg Rottland (Rüdesheim), Berg Schlossberg (Rüdesheim) Sonnenuhr (Wehlen), Jesuitengarten (Winkel)
Mitglied im VDP seit: 1999

Hier erfahren Sie mehr über die Weingüter Wegeler.



Top
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×