Ansicht wird aktualisiert. Bitte haben Sie einen Moment Geduld...



Auswahl löschen

di Neri, Casanova2 Artikel


Über das Weingut:

Das Weingut Casanova di Neri wurde 1971 von Giovanni Neri gegründet. Dieser erwarb ein weitläufiges Landgut im Gemeindegebiet von Montalcino, welches zuvor noch ein landwirtschaftlicher Mischbetrieb gewesen ist. Über die Jahre hinweg wurde der Schwerpunkt immer mehr auf die Weinproduktion gelegt und es wurde immer mehr Land für den Weinbau erworben. Selbstverständlich nur solches, welches über exzellente Bedingungen verfügt. Giovanni führte das Weingut in den folgenden Jahren in die Spitze der Toskana-Weingüter mit internationalem Renommee. Nach und nach übergab Giovanni dann das Weingut in die Hände seines Sohnes Giacomo, welcher 1991 als Betriebsleiter eingesetzt wurde und die Erfolgsgeschichte seines Vaters seitdem weiter schreibt. Unterstützung erhält zudem von Carlo Ferrini, welcher einer der bekanntesten Önologen Italiens ist. Etwa 500 ha groß ist die Gesamtfläche des Weinguts. Davon werden 63 ha für den Weinbau verwendet und weitere 20 ha für Olivenbäume. Der Rest ist Wald und Ackerland.

Region:

Die Toskana umfasst mehr als 60.000 Hektar Rebfläche und gilt neben dem Piemont als berühmtestes Weinanbaugebiet Italiens. Die Hauptrebsorte ist der Sangiovese. In den 60er Jahren fanden an der Küste des Mittelmeeres dann immer mehr französische Rebsorten wie Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc Einzug. Das Phänomen bzw. der Siegeszug der Supertoskaner begann. Das Anbaugebiet der Toskana teilt sich in elf DOCG-Gebiete und 41 DOC-Gebiete auf. Zudem gibt es sechs IGT-Weine in der Region. Der Brunello di Montalcino stammt aus einer Ortschaft im Süden der Toskana und zählt zu einem der drei großen Sangiovese-Weinen.

Lagen und Geologie:

Die 63 ha Rebfläche des Weinguts teilen sich auf sechs Weinberge in ganz unterschiedlichen Lagen auf: Der Weinberg "Pietradonice" liegt in Castelnuovo dell'Abate, "Le Cetine" in Sant'Angelo in Colle, il "Cerretalto", "Fiesole" in der Nähe des Gutes Fiesole gegenüber von Montalcino und die beiden Lagen „Poderuccio“ und „Podernuovo“ im Norosten von Montalcion. Das mediterrane Klima ist heiß und die Ausläufer der Apenninen sind bereits zu weit weg, so dass man durch eine Höhenlage etwas Abkühlung erzielen könnte. Dafür erhält man durch die vom Südosten kommenden Briesen vom Meer etwas frische und kühle. Die Vielfalt der Böden, die Sonneneinwirkung, das Mikroklima und das Alter der Reben schafft die Identität der Weine des Hauses.

Rebsorten:

Der Sangiovese ist eine der bedeutendsten Rebsorten Italiens und die zentrale Rebsorte der Toskana. In der Ortschaft Montalcino wird allerdings das Synonym Brunello verwendet. Im Rosso und im Brunello di Montalcino ist der Sangiovese zudem die einzig zugelassene Rebsorte. Die Sangiovese-Traube reift in Montalcino mit einer außergewöhnlichen Qualität und spiegelt somit den individuellen Charakter des Terroirs und der Region optimal wieder. Das Weingut baut zudem noch in kleineren Mengen Cabernet Sauvignon aus und die weißen Sorten Vermentino und Grechetto.

Im Weinberg:

Diese einzigartige Kombination aus der Vielfalt des Bodens, der Exposition der Weinberge, das Mikroklima und das Alter der Reben ist der Ausdruck der Identität der Weine von Casanova di Neri. Beste Grundvoraussetzungen also, jedoch muss man auch wissen diese Faktoren zu nutzen. Die unermüdliche Arbeit in den Weingärten darf da nicht vergessen werden und um die 63 ha zu bewirtschaften benötigt es entsprechenden Fleiß. Die Weine werden möglichst naturnah ausgebaut.

Im Keller:

Der Keller von Casanova di Neri ist unterirdisch in den Hügel angelegt. Dadurch besitzt er eine optimale Temperatur das ganze Jahr über. Zudem ist dieser sehr funktional ausgerichtet und mit modernster Technik ausgestattet. Auf zwei Ebenen befinden sich mehrere Fässer von verschiedener Größe und Art. Dadurch kann die Schwerkraft genutzt werden und die Weine müssen möglichst wenig umgepumpt werden. Eine schonende Behandlung ist wichtig. So werden die gelesenen Trauben vor der Verarbeitung im Keller erstmal per Hand selektiert. Dann werden sie entrappt und über ein Förderband in offene Edelstahltanks geleitet. Die Vergärung der Weine findet dort unter kontrollierten Temperaturen statt.

Steckbrief:

Inhaber: Giacomo di Neri
Weinbau: Giacomo di Neri
Kellermeister: Giacomo di Neri, Carlo Ferrini
Region: Toskana
Ort: Montalcino
Rebfläche: 63 Hektar
Produktion: 225.000 Flaschen
Rebsorten: Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Vermentino, Grechetto

Hier finden Sie weitere Informationen über die Azienda Agricola Casanova di Neri.


  • Artikel pro Seite:
  • 48

Top
Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×