Vincendeau, Liv

2 Artikel

Über das Weingut:

Winzerin Liv Vincendeau ist geboren und aufgewachsen im südhessischen Darmstadt. Zunächst studierte sie Chemie im englischen York und im französischen Straßburg. Doch dann packte Sie das Weinfieber. Im Jahr 2000 reiste Liv nach Anjou, um eine Weinbau- und Önologie-Ausbildung zu beginnen. Die junge Winzerin verliebte sich in diese wunderschöne Region und blieb. Ihren ganz großen Traum erfüllte sich Liv Vincendeau 2014 mit der Gründung der eigenen Domaine bzw. Domäne. Der offizielle Name des Weinguts lautet: Domäne Vincendeau. Diese Schreibweise war und ist also pure Absicht. Die Domäne befindet sich südlich von Angers im Dorf Rochefort sur Loire. Dieses gehört zum Großbereich Anjour-Saumur. Sie besitzt eine Rebfläche von etwa sieben Hektar und ihre Weinberge liegen in den Hügeln zwischen Rochefort sur Loire und der Loire. Eine wunderschöne und historische Landschaft, die durch das französische Denkmalschutzgesetz geschützt ist.

Region:

Die Geschichte der Loire und ihrer Weine ist eng verbunden mit der Geschichte Frankreichs. Die Ursprünge stammen vom Ende des dritten Jahrhunderts. In dieser Epoche ließ der römische Kaiser Probus zum ersten Mal Weinreben in der Region von Saumur pflanzen. So reifte man selbst, wenn auch nur langsam, zu einem echten Weinbaugebiet heran. Heute ist das Loire-Tal das drittgrößte Weinanbaugebiet Frankreichs und zählt seit dem Jahr 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Weinbauregion zieht sich dabei einmal quer durch Frankreich. Von Ost nach West auf einer Länge von knapp 1000 km von Roanne in der Nähe von Lyon bis nach Nantes an der Atlantikküste. Das Weinanbaugebiet unterteilt sich in vier Großbereiche: Nantais, Anjou-Samur, Touraine und Centre Loire. In diesen befinden sich wiederum 32 verschiedene Appellationen (AOC), die sich wie Mosaiksteine um das Loire-Ufer legen. Das Klima an der Loire ist sehr vielfältig. Milde und feuchte Luft zieht vom Atlantik bis weit ins Landesinnere hinein. Zudem sorgen die vielen Zuflüsse der Loire für ein günstiges Mesoklima auf Grund der ausgleichenden Wirkung des Wassers. Mit zunehmender Entfernung vom Meer wird das Klima deutlich kontinentaler. Im Frühjahr besteht die Gefahr von Spätfrost bis in den Monat Mai hinein. Die Niederschlagsmengen von März bis August sind eher gering. In dieser Zeit fällt der Regen meist in Form von kurzen, heftigen Gewitterschauern.

Lagen und Geologie:

Das Terroir ihrer hoch gelegenen Weinberge hat einen unglaublich starken Charakter. Die Böden sind sehr steinig mit Anteilen von grünen und violetten Schiefer, Split, Phtannit und Quarz. Diese kargen Böden und der sorgsame Anbau erlauben nur sehr bescheidene Erträge. Maximal 45 Hektoliter pro Hektar oder weniger, je nach Alter der Rebstöcke.

Rebsorten:

Ursprünglich war die Hälfte von Vincendeaus Fläche mit Chenin blanc bepflanzt, eine der historischen Rebsorten des Loire-Tals. Im Jahr 2015 kam eine Parzelle mit Grolleau Noir dazu. Die rote Rebsorte wächst fast ausschließlich im Loire-Tal. Seit den 1950er Jahren ist ihre Anbaufläche allerdings stark gesunken und schrittweise durch Cabernet Franc und Gamay ersetzt worden. Da die Rebsorte von Natur aus sehr säurebetont ist und wenig Alkohol besitzt, ist sie Ideal für den Ausbau von Schaumweinen. So auch im Crémant de Loire Bulles de Liv Rosé Brut Nature zu finden. Geplant ist im übrigen, dass bald auch noch ein paar Pinot Noir Rebstöcke in die Weinberge Livs einziehen sollen.

Im Weinberg:

Vom ersten Tag an war Liv Vincendeau klar, dass sie die Weinberge ihres Weinguts ökologisch bewirtschaften möchte. In diesem Geiste stellte sie ihre Weine auch schon immer nach den Prinzipien des ökologischen Landbaus (zertifiziert durch Ecocert) her. Für sie war das eine ganz natürliche Entscheidung. Im Jahr 2019 kam dann der nächste Schritt hin zur biodynamischen Landwirtschaft. Die meisten Arbeiten macht Liv selbst. Daneben wird sie während den arbeitsintensiven Phasen des Jahres von einem kleinen Team treuer einheimische Saisonarbeiter unterstützt. Alle Trauben werden ausschließlich von Hand gelesen, alle Weine werden aus den Trauben aus ihren Weinen hergestellt.

Im Keller:

Liv versucht auch im Keller die meisten Arbeiten selbst auszuführen. So bald die von Hand gelesenen Trauben in den Keller kommen, werden diese nach kurzer Standzeit mit wenig Druck schonend gepresst. Der Most wird stets mit Hilfe natürlicher Hefen spontan vergoren. Der Grundwein für die Schaumweine wird direkt in der Domäne Vincendeau produziert. Anschließend kommt die Winzerin allerdings in ihrem kleinen Weingut an ihre Grenzen. Die zweite Gärung, sowie das mehrere Monate andauernde Hefelager auf der Flasche, finden hingegen in den berühmten Tuffsteinkellern von Saumur statt.

Steckbrief:

Inhaber: Liv Vincendeau
Region: Loire
Ort: Rochefort sur Loire
Rebfläche: 7 Hektar
Rebsorten:
Chenin Blanc, Grolleau Noir

Filter einblenden
  • Verfügbar

    ab € 18,92* € 28,67/l*
    -
    +
  • Verfügbar

    ab € 18,92* € 28,67/l*
    -
    +